Meßstetten

Das Grüngut bleibt weiter im Appental

von Werner Lissy

Meßstetten - Die Grüngut­annahme im Wertstoffzentrum soll wieder eingestellt werden. So lautet der Beschluss des Gemeinderats in seiner jüngsten Sitzung.

Auf der Erddeponie Appental kann seit dem Jahre 2010 sämtliches Grüngut, einschließlich Rasenschnitt, für Privathaushalte kostenlos angeliefert werden. Die angelieferte Menge von rund 530 Kubikmetern Rasenschnitt und Laub hat sich seither auf rund 650 Kubikmeter gesteigert. Der Kostenanteil für den Personalaufwand erhöhte sich dadurch auf 10 000 Euro jährlich.

In diesem Frühjahr nun hat das Landratsamt mitgeteilt, dass ab sofort auch die Wertstoffzentren Rasenschnitt annehmen dürfen. Die Obergrenze ist auf einen Kubikmeter pro Haushalt und Woche beschränkt. Geöffnet hat das Meßstetter Wertstoffzentrum freitags von 13 bis 17 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr. Somit können Bürger künftig jeden Samstag Rasenschnitt anliefern – die Erddeponie ist nur jeden ersten Samstag im Monat geöffnet.

Diesen Bürgerservice hat die Stadtverwaltung grundsätzlich begrüßt. Der technische Ausschuss hat darüber beraten und kam zu der Überzeugung, dass das Angebot im Appental von der Bevölkerung in hohem Maße in Anspruch genommen wird – vor allem auch wegen der günstigen Öffnungszeiten an Wochentagen. Allerdings hegten die Stadträte deutliche Zweifel, inwieweit das Wertstoffzentrum angesichts der beengten Platzverhältnissen und des deutlich erschwerten Befüllens der Container angenommen wird.

Landratsamt soll Kosten mittragen

Der technische Ausschuss sprach sich einstimmig für den weiteren Betrieb im Appental aus. Gleichzeitig sollte aus dessen Sicht eine Doppelstruktur mit gleichzeitigem Grüngutbetrieb im Wertstoffzentrum und Appental vermieden werden. So hatte der Ausschuss den Wunsch geäußert, dass das Landratsamt sein Angebot wieder zurückzieht. Die dadurch eingesparten Mittel könnten dann zur Mitfinanzierung der Kosten für das städtische Angebot auf der Erddeponie verwendet werden.

Der Gemeinderat entschied, dass die Grüngutannahme im Appental weiter betrieben und die Anlieferung im Wertstoffzentrum schnellstmöglich eingestellt wird. Nun soll der Landkreis gebeten werden, sein Angebot, Grünabfälle im Wertstoffzentrum anzuliefern, einzustellen. Dafür wird die Verwaltung eine modifizierte Anfrage beim Landkreis bezüglich der Kostenbeteiligung am Betrieb der Grüngutannahme auf der Erddeponie Appental stellen.