Loßburg

Radler verbinden Sport und Spaß

von Petra Haubold

Dornhan/Loßburg/Alpirsbach. Ein voller Erfolg war der gemeinsame Start in die Radsaison in Alpirsbach, Dornhan und Loßburg. Rund 140 Radler nahmen daran teil und trafen sich zum gemeinsamen Abschluss in Wittendorf. "Drei Städte, drei Touren, ein Ziel": Unter diesem Motto wurde die Radsaison eröffnet. Bei Sonnenschein und frühsommerlichen Temperaturen starteten etwa 140 Radler in den Radsommer. Die Teilnehmer der Sternfahrt nach Wittendorf hatten eines gemeinsam, als sie von Loßburg, Alpirsbach und Dornhan losradelten: Sie verbanden Sport mit Spaß und Unterhaltung. Für einen Jungen aus Leinstetten war es eine gelungene Premiere: Er startete zusammen mit seinen Großeltern in Loßburg mit der von Bürgermeister Christoph Enderle angeführten Familienradtour. 25 Kilometer hatte der Sechsjährige auf seinem nigelnagelneuen Fahrrad zu bewältigen. "Mit Oma und Opa konnte ich locker mithalten", erzählte der junge Pedalritter. Und auch die Großeltern Helmut und Gerlinde Buhl bilanzierten am Ziel in Wittendorf: "Schön war es mit den vielen Kindern, klar, dass wir im nächsten Jahr wieder dabei sein wollen", so Helmut Guhl, der sich zusammen mit den gut 50 Teilnehmern aus Loßburg um die Mittagszeit auf dem Sportgelände des SV Wittendorf einfand. Dort hatten Vorsitzender Joachim Haas und seine 15 Helfer alle Hände voll zu tun, um die Kalorienspeicher der Radler mit Gegrilltem, frischen Salaten und gekühlten Getränken wieder aufzufüllen.