Löffingen

Kleinkunst kommt vom 19. bis 27. September ganz groß raus

von Schwarzwälder-Bote

Hochschwarzwald (ker). "Kleinkunst" wird in Breitnau vom 19. bis 27. September "ganz groß" geschrieben. "Fratzen, Formen, Fantasiegestalten" heißt die Ausstellung des gebürtigen Schwarzwälders Simon Stiegeler, der in Österreich die Bildhauerkunst erlernt hat. Eröffnet wird sie am ersten Festivalabend um 19 Uhr. Um 20 Uhr startet "Queenz of Piano" mit dem Programm "TastaTour", in dem die weiblichen Reisenden Anne und Jenny mit viel Ironie alles auspacken, was es Schönes an Klassik gibt.

Am Samstag, 20. September, geht es am 20 Uhr mit dem neuen Programm "Kaberett Kontrollversuch" des Duos Peter Frohleiks und Tobias Willmann weiter. Wer es gerne mystisch mag, kann am Dienstag, 23. September, um 19.30 Uhr bei einer "Sagenwanderung" mit der Breitnauer Bauernbühne teilnehmen. Start und Ziel der vier Kilometer langen Wanderung ist der Alte Pfarrhof. Die kleinsten Besucher werden am 24. und 25. September um 10 Uhr vom Artisjoktheater ins Puppentheater und zu den Streichen von "Max und Moritz" entführt. Hoch her gehen kann es wieder bei der offenen Bühne am Mittwoch ,24. September. Dann endlich dürfen auch können Laien neben Profis zeigen, was in ihnen steckt, und sich jeweils 20 Minuten lang präsentieren. "Kult" ist der Abend am Freitag, 26. September, wenn es um 20 Uhr mit Musik von ACDC und Led Zeppelin "In Teufels Küche – Hardrock Variationen für Klavier und Akkordeon" geht. Martin Wangler setzt am 27. September, 20 Uhr, den Schlusspunkt. Der Kabarettist und Schauspieler schlüpft in die Rolle des "Fidelius Waldvogel" und spielt sein Programm "Zwischen Himmelreich und Höllental".