Lindsey Vonn und Co.

Auftakt zur Ski-WM in Vail

von SIR/dpa

Vail - Die alpinen Ski-Weltmeisterschaften in den USA sind gestartet. Gian Franco Kasper, Präsident des Skiweltverbandes FIS, eröffnete am Montagabend (Ortszeit) in Vail offiziell die 43. Titelkämpfe der Skirennfahrer mit rund 600 Athleten aus 68 Nationen. Die deutsche Mannschaft marschierte ohne die größten Medaillenkandidaten Viktoria Rebensburg und Felix Neureuther in die provisorisch errichtete Eventarena im Ortskern von Vail ein. Rebensburg strebt schon am Dienstag im Super-G in Beaver Creek - dem Co-Castgeber-Ort der WM - ihre erste Medaille an.

Neureuther fehlte entschuldigt, da er erst in der zweiten WM-Woche in Aktion tritt. Dafür hatte die zurückgetretene dreimalige Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch bei der rund 60-minutigen Show vor mehreren tausend begeisterten Zuschauern einen Auftritt.