Lauterbach

Stumphos, Beerlema und Hochsteiger Hexe im Museum

von Schwarzwälder Bote

Lauterbach. Theo Hany hat mit den Schlossnarrenstuben in Bonndorf ein Museum geschaffen, welches es so nicht noch einmal gibt. Im Erdgeschoss des Wasserschlosses betreiben sein Sohn Günter und dessen Frau dieses Museum in einer ehrenamtlichen Form, welche von einer außergewöhnlich großen Leidenschaft für das Kulturgut der Fasnet zeugt.

Schwäbisch-alemannische Fasnet wird in Szene gesetzt

Mit einer Vielzahl an selbst gefertigten, etwa 45 Zentimeter großen Narrenfiguren, die zum Teil durch Motoren in Drehung versetzt werden, werden die Bonndorfer und die schwäbisch-alemannische Fasnet kunstvoll in Szene gesetzt.

Aber nicht nur das Erdgeschoss des Schlosses gehört zum Museum. Über einen Treppenabgang gelangt man in die Gewölbe des Schlosses. Hier werden zahlreiche Masken von verschiedenen Vereinigungen zur Schau gestellt. Jede Vereinigung, welche vertreten ist, hat dafür einen eigenen Raum erhalten. So auch der Narrenfreundschaftsring Schwarzwald-Baar-Heuberg (NFR-SBH), dem die Narrenzunft Lauterbach seit November 2016 angehört.

Nach der Aufnahme in den Narrenfreundschaftsring war es der Lauterbacher Zunft sehr wichtig, auch mit ihren Masken in den Schlossnarrenstuben vertreten zu sein. So bestritt die Zunft nun einen weiteren Meilenstein in deren Vereinsgeschichte.

Von der Narrenzunft Lauterbach waren Präsident Rolf Buchholz, dessen Stellvertreter Frank Schwendemann, Schriftführer Benjamin Quade, Gildemeister Frank Quade mit Ehefrau Ulrike, Narrenrat und Ehrenpräsident Rolf Frey, Narrenrat Michael Klement sowie der ehemalige Narrenrat Peter Goß anwesend.

Rolf Buchholz erklärt die Bräuche und Figuren der Narrenzunft

Um der Maskenübergabe einen offizielleren Charakter zu verleihen, wurden einige Gäste eingeladen. Ringpräsident Kurt Szofer war es nicht möglich, dieser Einladung zu folgen. So wurde das Ringpräsidium durch Hubert Lissy (Chronist des NFR-SBH) und Arno Kleiser (Protokollar) vertreten. Otto Grabert war im Namen der Brauchtumskommission mit dabei.

Nach einem Rundgang durch die Narrenstuben übergab Zunftpräsident Rolf Buchholz je eine Maske der drei Hauptfiguren der Narrenzunft Stumphos, Beerlema und Hochsteiger-Hexe an Günter Hany. Dabei gab er einen Einblick in die Bräuche der Narrenzunft Lauterbach und beschrieb die Figuren und deren Ursprung.

Rolf Buchholz bedankte sich während der Übergabe bei Peter Goß und Frank Quade, die die Masken von Stump­hos und des Beerlema dem Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung stellten. Die Masken wurden umgehend an ihren vorgesehenen Plätzen aufgehängt.

Weitere Informationen: www.pflumeschlucker-bonndorf.de/index.php/narrenstuben.html