Lauterbach

Nachwuchs feiert noch einmal kräftig

von Louisa Esther Mugabo

Nach einem kleinen Umzug feierten die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern und der Narrenzunft noch ein letztes Mal für dieses Jahr kräftig die Fasnet beim Kinderball im Lauterbacher Gemeindehaus.

Lauterbach. Angelika Nagel und Veronika Oehler organisierten am Fasnetsdienstag ein buntes Mitmach-Programm.

Zunächst marschierten die Lauterbacher Narren in das Gemeindehaus ein und sorgten bei Jung und Alt mit Brezeln und Süßigkeiten für Freude. Einen Höhepunkt gab es dann schon als ersten Programmpunkt: Wie im vergangenen Jahr begeisterte auch dieses Mal Katja Dudin mit ihrem Können auf dem Einrad.

Mit Unterstützung von ihrem Papa Andrej Dudin zeigte sie eine akrobatische Nummer, drehte unter anderem auf dem Einrad Hulahoop-Reifen um ihre Hüfte oder jonglierte auf dem Hochrad.

"Klein gegen Groß"

Die anschließende Polonaise durch den Saal zeigte, wie gut die Kleinen drauf waren, was kurz darauf die Erwachsenen zu spüren bekamen. In den Duellen "Klein gegen Groß" auf Rollern und im Turnen stellten die Kinder Größen aus der Narrenzunft in den Schatten. Schüler der Klasse zwei brachten das Publikum außerdem mit Eltern-Kind-Sketchen, einstudiert von Angelika Nagel, zum Lachen. Auch beim Limbo, dem Sportinator, aufgeführt von der Klasse 3b, und dem bekannten "Macarena"-Tanz, den Eltern für ihre Kinder auf die Bühne gelegt hatten, war das gesamte Publikum zum Mitmachen aufgefordert.

Erlös für die Schule

Insgesamt sorgten weitere Spiele wie das Montagsmalen und Tanznummern, unter anderem ein Zwergentanz und das Fliegerlied, für beste Stimmung bei Jung und Alt und rundeten die Fasnet in Lauterbach schön ab. Der Erlös des diesjährigen Kinderballs kam der Schule in Lauterbach zugute.