Kreis Rottweil

Vereinsheime: Was steckt hinter Einbruchsserie?

von (janö/pz)

Kreis Rottweil - In jüngster Zeit häufen sich Einbrüche in Sport- und Vereinsheime im Kreis Rottweil. Begonnen hat die Serie am Mittwoch in Bösingen, wo noch unbekannte Täter Bargeld, ein Fernsehgerät, Getränke und Süßigkeiten klauten. In Beffendorf ließen die Diebe neben Bargeld auch Lutscher und mehrere Packungen Fruchtgummi mitgehen.

Am Abend stellten Mitglieder des TV Neufra fest, dass in ihr Vereinsheim ebenfalls eingebrochen wurde. Hier konnten die Eindringlinge jedoch keine Beute machen. In der darauffolgenden Nacht wurde der VfR Wilfingen Opfer eines Einbruchs. Die Täter nahmen Bargeld mit und konnten unerkannt fliehen.

Polizei tappt im Dunkeln

Ob zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht? Ein Sprecher der Polizei schließt das nicht aus. Es seien zwar unterschiedliche Vorgehensweisen, dennoch lägen die Örtlichkeiten so nah beieinander, dass ein Zufall fast ausgeschlossen werden könne. 

Ob es sich bei den Tätern um eine Gruppe oder eine einzelne Person handelt, kann die Polizei bislang nicht sagen. Es habe an den Tatorten keine eindeutigen Hinweise gegeben. Laut der bundesweiten Kriminalstatistik geht die Zahl der Einbrüche zurück. Man habe aber dennoch immer eine bestimmte Anzahl Einbrüche in Vereinsheime. Nur die Konzentration der Einbrüch sei in diesem Fall ungewöhnlich und ziehe daher mehr Aufmerksamkeit auf sich.

Hinweise auf den oder die Täter hat die Polizei bislang nicht erhalten. Wer zu den Tatzeitpunkten verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Polizei in Rottweil (Telefon 0741/47 70) oder Oberndorf  (Telefon 07423/8 10 10) zu melden.