Königsfeld

Mit guter Laune die Natur genießen

von Schwarzwälder Bote

In Königsfeld findet am Pfingstmontag, 10. Juni, ein traditioneller Wandertag auf den Höfe- und Mühlenwanderwegen statt. Ein Grund, sich in der Umgebung von Königsfeld einmal umzuschauen.

Königsfeld. Am Pfingstmontag, 10. Juni, am Deutschen Mühlentag, wird wieder gewandert. In Königsfeld findet dann der traditionelle Wandertag auf den romantischen Höfen- und Mühlenwanderwegen statt.

Für das leibliche Wohl ist unterwegs bestens gesorgt. Gasthäuser, Wanderstuben, Bauernhöfe und Mühlen laden an den Wegen nicht nur mit musikalischer Unterhaltung, sondern auch zu hausgemachten Spezialitäten, deftigem Vesper, leckerem Kuchen und anderen kulinarischen Köstlichkeiten ein.

Unter anderem sind in Buchenberg das Café Rapp, das Gasthaus Schappelstube, der Jungbauernhof und die Waldau Schänke geöffnet.

Der Weiherhof lädt zu Speis und Trank und zur Besichtigung der einzigen in diesem Ortsteil noch bestehenden Hausmahlmühle ein. Auf dem Konradihof kann der Kornspeicher, das historische Backhaus, der Tiefbrunnen und die Tenne mit musealen, landwirtschaftlichen Gerätschaften bestaunt werden und man sitzt bei musikalischer Unterhaltung zusammen.

Angebot gilt auch für Familien

In Burgberg ist die Untere Mühle geöffnet, hier können die Mühle und das Wasserrad besichtigt werden und die Musik spielt auf. Auch die Getreidemühle Götz lädt zur Besichtigung und zum Probieren der Produkte ein. Beim Rathaus Burgberg gibt es für Wanderer Kaffee und Kuchen. Es bewirtet der Frauenchor Eintracht Burgberg.

Insgesamt ist der Wandertag ein attraktives Angebot –­ auch für Familien, da alle Wege mit dem Kinderwagen abgefahren werden können.

Wer keine Lust hat, auf eigene Faust die gut ausgeschilderten Wege zu bewandern, hat die Möglichkeit, an vier geführten Wanderungen teilzunehmen. Zwei Routen starten um 11.30 Uhr beim Eichhörnchen-Wegweiser am Doniswald, Rathausstraße 2, Königsfeld. Hier gibt es auch Parkmöglichkeiten. Diese beiden Wanderungen werden in Kooperation mit dem örtlichen Schwarzwaldverein durchgeführt.

Die beiden anderen geführten Wanderungen werden vom Geschichtsverein Buchenberg angeboten und starten um 13 Uhr und um 13.30 Uhr am Rathaus in Buchenberg. Parkmöglichkeiten gibt es beim Haus der Bürger.

Im Jahr 1994 wurde bundesweit der Deutsche Mühlentag von der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung eingeführt, die seitdem jährlich am Pfingstmontag stattfindet. Auch in diesem Jahr laden wieder zahlreiche historische Mühlen zu diesem "Tag der offenen Tür" ein, um den interessierten Besuchern die Bedeutung, Geschichte und Funktionen der "ältesten Kraftmaschine der Menschheit" zu präsentieren.

Seit knapp 20 Jahren beteiligt sich der Kurort

Zweck des Deutschen Mühlentages ist, die Aufmerksamkeit und das Interesse der Öffentlichkeit auf diese technischen Denkmäler zu richten, deren Geschichte über 2000 Jahre zurückreicht.

Königsfeld ist seit 2001 beim Deutschen Mühlentag dabei. Der erste Teil der Höfe- und Mühlenwanderwege wurde in diesem Jahr feierlich eröffnet. Er verbindet dreizehn Höfe und Mühlen und verläuft von Königsfeld über Bregnitz und Martinsweiler zum Mönchhof und dann über die Waldau zurück nach Königsfeld.

Im Jahr 2003 der zweite Abschnitt der Höfe- und Mühlenwanderwege eröffnet. Er verbindet zwölf Höfe und Mühlen und führt von Königsfeld über die Waldau auf den Nonnenberg und über die Ortsteile Burgberg und Erdmannsweiler zurück zum Kurort.

In Buchenberg wurde dann 2004 der dritte Höfe- und Mühlenwanderweg eröffnet. Er führt als Rundweg vom Dorf Buchenberg durch das malerische Landschaftsschutzgebiet Glasbachtal.

Einen Flyer über den Wandertag und die Angebote gibt es bei der Tourist-Info Königsfeld oder im Internet unter www.koenigsfeld.de.