Jobbote

Die ersten Tage im Betrieb

von Schwarzwälder Bote

Über Erfolg oder Misserfolg einer Ausbildung können die ersten Tage entscheiden. Wie laufen in Ihrem Betrieb die ersten Tage ab?  
Der Beginn der Ausbildung läuft in zwei Phasen ab. Die Begrüßung findet in der Akademie für Gesundheitsberufe statt. Hier lernen sich die Schüler kennen und haben die Gelegenheit, gleich zu einem Team heranzuwachsen. Sie werden theoretisch unterrichtet und mit praktischen Übungen ideal auf den zweiten Teil der Ausbildung (Praxisteil in der Klinik) vorbereitet. Wenn die Azubis ihren ersten Einsatz bei mir auf Station haben, begleite ich sie die ersten Tage und Wochen in dem Umfang, dass sie immer einen Ansprechpartner an ihrer Seite finden. Durch ihr theoretisch erlerntes Wissen in der ersten Ausbildungsphase in der Akademie, gewinnen sie Sicherheit und können in den verschiedenen Bereichen im Klinikalltag recht zügig eigenständig und praktisch arbeiten. Durch ihre Mitschüler aus anderen Kursen (die nächst höheren Ausbildungsjahrgänge) werden sie dabei zusätzlich unterstützt.

Was erwarten Sie von einem neuen Auszubildenden?
Von meinen Azubis erwarte ich, dass sie neugierig sind auf die Vielfältigkeit der Ausbildung. Es gibt sehr viele verschiedene Bereiche bei uns im Krankenhaus, auf welche die Azubis später beruflich aufbauen können. Ich finde die Kombination aus Offenheit, Geduld und Flexibilität sind ideale Voraussetzungen für diesen Beruf. Ich freue mich, wenn sie zur Teamfähigkeit bereit sind. Dadurch ist die Basis für eine gute Zusammenarbeit und somit auch eine positive Stimmung auf Station geschaffen. Was ich mir wünsche, sind Empathie, Einfühlungsvermögen und ein adäquates Verständnis gegenüber den verschiedenen Charakteren der einzelnen Patienten und  auch deren Angehörigen.