Hornberg

Scheffold: "Sie sind einer unserer größten Aktivposten"

von Evelyn Jehle

Hornberg. Im Rahmen des Frühjahrskonzerts der Stadtkapelle Hornberg ist Thomas Lehmann für 40-jährige Zugehörigkeit zum Orchester ausgezeichnet worden. Helmut Lauble, Vizepräsident des Blasmusikverbands Kinzigtal, nahm die Verbandsehrung vor und würdigte den langjährigen aktiven Einsatz des Musikers mit der Goldenen Ehrennadel.

"Sie sind einer unserer großen Aktivposten in der Musikkapelle", lobte Bürgermeister Siegfried Scheffold den Tenorhornisten und überreichte ihm mit Dankesworten eine Urkunde sowie ein Präsent. Melanie Haag, Geschäftsführerin der Stadtkapelle, zollte dem Geehrten ebenfalls viel Anerkennung. Mit seinem Einsatz im tiefen Blech gehöre er zu den wichtigsten Musikern im Orchester.

Die Liebe zur Musik sei in der ganzen Familie tief verankert, denn sowohl die Söhne Fabio und Marco als auch sein Schwiegervater Karl-Heinz Moosmann spielen in der Hornberger Stadtkapelle. "Und Nicole koordiniert den ganzen Männerhaufen", scherzte Haag, die der Ehefrau von Thomas Lehmann einen Blumenstrauß überreichte.

Auch die Geschäftsführerin selbst wurde für 15 Jahre Zugehörigkeit geehrt. Die Laudatio übernahm ihr Stellvertreter Marius Dilger, der witzelte, er sei ihr "erster Knecht". Melanie Haag bringt sich seit 2008 im Vorstandsteam ein und übernahm 2013 die Geschäftsführung. Auch im verflixten siebten Jahr sei sie voller Motivation und bringe großen Einsatz. Scheffold dankte der Geschäftsführerin für ihr Engagement und betonte, wie gut der Generationenwechsel im Vorstand seinerzeit geklappt habe.

Der festliche gestaltete Konzertabend bildete auch den würdigen Rahmen, um Tabea Greiler und Laetitia Achstetter offiziell zum Silbernen Leistungsabzeichen zu gratulieren.