Hornberg

Hohe Braukunst attestiert

von Schwarzwälder Bote

Die Brauerei Ketterer ist vom Testzentrum Lebensmittel der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) mit dem "Preis für langjährige Produktqualität" ausgezeichnet worden. Nur elf Brauereien weltweit wurden so prämiert.

Hornberg (red/cko). Die Familienbrauerei ist schon zum 30. Mal auf diese Weise ausgezeichnet worden.

Bereits seit 1975 lässt die Hornberger Familienbrauerei laut einer Mitteilung ihre Biere durch Sachverständige der DLG testen. "Ein eindeutiges Versprechen, in dem der Wille zu konsequenter Qualitätssicherung zum Ausdruck kommt", würdigte DLG-Vizepräsident Diedrich Harms die Preisträger bei der Siegerehrung in Fulda. Die prämierten Biere stehen für fehlerfreie Braukunst und eine objektiv belegte hohe Qualität.

Eine anspruchsvolle Prüfphase über drei Monate

Die Bier-Experten des Testzentrums nehmen in einem anspruchsvollen Langzeittest über drei Monate hinweg Biere aus vielen Nationen unter die Lupe. Im Mittelpunkt der Untersuchungen stehen umfangreiche Analysen im Labor sowie in der Sensorik. Dabei werden beispielsweise Qualitätskriterien wie sortentypischer Geschmack, Vollmundigkeit, Qualität der Bittere, Aroma und Schaumstabilität bewertet.

Unternehmen müssen fünf Jahre in Folge an den internationalen Qualitätsprüfungen des Testzentrums teilnehmen und pro Jahr mindestens drei Prämierungen erzielen. Ab dem fünften erfolgreichen Teilnahmejahr wird der Betrieb mit dem "Preis für langjährige Produktqualität" ausgezeichnet. Nimmt ein Hersteller in einem Jahr nicht teil oder erreicht er nicht die erforderliche Anzahl an Prämierungen, verliert er seinen Anspruch auf die Auszeichnung. Ketterer ist außerdem als eine von nur 27 Brauereien mit dem "Slow-Brewing-Siegel" ausgezeichnet.

Die DLG fördert den Fortschritt in der Land-, Agrar- und Lebensmittelwirtschaft weltweit und trägt dazu bei, die globalen Lebensgrundlagen nachhaltig zu sichern. Weitere Infos gibt es unter www.dlg.org.