Horb

Blitz setzt Dachstuhl in Brand

von Florian Ganswind

Horb-Nordstetten - Ein lauter Knall erschütterte Nordstetten kurz nach Mitternacht: In der Nacht zum Montag schlug ein Blitz in ein Wohnhaus der Kreuzhöfe ein. Der Dachstuhl fing Feuer.

Die Feuerwehr sei um circa 0.15 Uhr alarmiert worden und mit mehreren Fahrzeugen der Feuerwehr Horb und Dettensee ausgerückt, berichtete Christian Volk, Pressesprecher der Feuerwehr. "Die Flammen traten aus dem Dach."  Bei widrigen Bedingungen  - es regnete in Strömen - bekam die Feuerwehr den Brand schnell in den Griff. "Der starke Regen hilft bei so einem Löschvorgang nicht", erklärte Volk. Die Feuerwehr wolle auch noch das Dach abdichten, um das Haus vor den Regenmassen zu schützen und weitere Schäden zu verhindern.

Auch THW und DRK waren vor Ort. Es sei aber niemand verletzt worden. Ein Bild von der Lage machten sich auch Oberbürgermeister Peter Rosenberger und Bürgermeister Ralph Zimmermann.

Zeitgleich war die Feuerwehr auch an andere Stelle gefordert. Auf dem Hohenberg gab es einen "Hilfeleistungseinsatz durch Wasser". Keller liefen volll. "Die Feuerwehrabteilung Bildechingen kümmerte sich um diesen Fall", so der Pressesprecher.