Horb a. N.

Spannendes zur Ersten Hilfe

von Schwarzwälder Bote

H orb-Altheim. Die Regenbogenkinder des katholischen Kindergartens St. Elisabeth in Altheim bekamen am Weltrotkreuztag einen spannenden Outdoor-Kurs in Erste Hilfe von Peter Kronenbitter und seiner Tochter Veronika vermittelt. Das teilt der Kindergarten mit.

Voller Spannung erwarteten die Kinder den Geräte-Sanitätswagen an der Tretanlage. Kronenbitter erzählte den Kindern über die Entstehung des Roten Kreuzes und von ihrem Gründer Henry Dunan. Anschließend besprachen die Kinder und Peter Kronenbitter die Elemente eines Notrufes: "Wo ist es geschehen?, Was ist geschehen?, Wie viele Verletzte gibt es?, Welche Verletzungen haben Sie?, Warten auf Rückfragen."

Kinder bringen "Bewusstlosen" in die stabile Seitenlage

Danach ging es über zum praktischen Teil. Die Kinder mussten einen "Bewusstlosen" selbstständig in die stabile Seitenlage legen. Ganz interessant war für alle, wie aus zwei Socken und zwei Ästen eine Nothelftrage gemacht werden kann. Einige Kinder spielten die Verletzten, die anderen halfen beim Transport. Zudem lernten die Kinder, einen Verband anzulegen.

Zum Schluss wurde der Geräte-Sanitätswagen besichtigt, bevor die Kinder sich bei den Sanitätsfachkräften für den liebevollen, kindgerechten und fachmännischen Einsatz bedankten, heißt es in der Mitteilung des Kindergartens abschließend.