Horb a. N.

"Spanisches Bajonett" ist gerade in voller Blüte zu bewundern

von Schwarzwälder Bote

Horb. Auch im Horber Kakteengarten kann man sich während der Ritterspiele stechen lassen, wenn man das unbedingt möchte. Waffentechnisch kann man sich bei Kakteen und den anderen sukkulenten Pflanzen schon inspirieren lassen, denn nicht ohne Grund hat man die herrliche und zudem prächtig blühende Yucca aloifolia mit dem durchaus zutreffenden Namen "Spanisches Bajonett" bezeichnet.

Die langen Blätter dieser attraktiven Yucca in der Doppschen Sammlung sind in der Tat recht gefährlich und können nicht nur hässliche, schlecht heilende Schnittwunden verursachen, sondern auch fürchterlich stechen.

Andere Yucca-Arten im Horber Kakteengarten sind weniger wehrhaft, aber mindestens ebenso attraktiv und sehenswert und bilden zur Zeit mehrere Blütenstände.

Am kommenden Wochenende, 15. und 16. Juni, ist der Kakteengarten in Horb erneut für alle interessierten Besucher jeweils in der Zeit von 14 bis 16 Uhr geöffnet, gleichgültig, ob mit oder ohne Ritterrüstung.

Bei sonnigem Wetter dürften erneut einige der winterharten Kakteen blühen. Sollte es jedoch regnen, bleibt der Kakteengarten mangels Unterstellmöglichkeiten geschlossen.