Horb a. N.

Schlagkräftige Mannschaft bekommt viel Lob

von Eberhard Wagner und Andreas Wagner

Die freiwillige Feuerwehr Bildechingen (FFW) hielt am Samstag im Feuerwehrhaus ihre Hauptversammlung ab. Kommandant Anton Gramer konnte dabei auf ein sehr ereignisreiches Jahr zurückblicken.

Horb-Bildechingen. Bürgermeister Ralph Zimmermann, Ortsvorsteher Ulrich Beuter, Stadtbrandmeister Markus Megerle, der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Jürgen Brendle sowie Kreisbrandmeister Frank Jahraus wohnten der Versammlung bei. Schriftführer Benedict Schupp ging in seinem Jahresbericht ausführlich auf die absolvierten Termine der Truppe ein. Kassierer Lukas Gramer musste im Vergleich zum Vorjahr ein Minus in seiner Kasse verbuchen. Dieses führte Gramer auf den gemeinsamen Ausflug von 26 Kameraden zum Bregenzer Wald zurück. Hinsichtlich des soliden Kassenbestands sei das Defizit jedoch zu verkraften, stellte Gramer fest.

Jugendwart Christopher Meyer verkündete, dass die Jugendfeuerwehr (JFW) mit Rick Mast einen weiteren Jugendbetreuer für sich gewinnen konnte. Zusammen mit Tobias Wirth betreuen nun drei Personen die zehn Jugendlichen der Jugendwehr. Als Höhepunkt hob Meyer die gemeinsame Hauptübung aller JFW-Abteilungen anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der FFW Mühringen hervor. Viel "Action" war auch bei der 18-Stunden-Übung im vergangenen Oktober geboten. Zusammen mit den Jugendlichen aus Mühlen bezog die JFW von 18 bis 12 Uhr auf den darauffolgenden Tag im Feuerwehrhaus Stellung. Dies nutzen die Kameraden auch dazu, um auf die Jugendflamme zu üben, welche Jannick Schellhammer, Amar Mehri, Marvin Fleck und Lea Blank letztlich ablegten.

In seinem Ausblick gab Meyer unter anderem bekannt, dass das Kreiszeltlager, die Sternwanderung in Dießen sowie eine Hauptübung in Altheim geplant sind. Ferner will Meyer die Zusammenarbeit mit der JFW aus Göttelfingen pflegen. Abteilungskommandant Gramer steht einer schlagkräftigen Truppe vor: Derzeit versehen 33 Männer und eine Frau ihren Dienst bei den Aktiven der FFW Bildechingen. Fünf Kameraden umfasst die Alterswehr.

Insgesamt bestehe die Abteilung nun aus 49 Mitgliedern. Das Durchschnittsalter der Einsatzabteilung liegt derzeit bei 39,1 Jahren, während die durchschnittliche Dienstzeit 18,4 Jahre beträgt. Insgesamt 35 Einsätze mit 453 Stunden leistete die FFW in dem abgelaufenen Jahr. Im Vorjahr noch musste die Truppe lediglich fünf Mal ausrücken. Von 31 Alarmierungen betrafen 25 Einsätze die Stadt Horb, weshalb Ortsvorsteher Beuter später erklärte: "Da kann man auch mal sehen, wie viel die Bildechinger Wehr für Horb leistet."

Kommandant Gramer dankte den Kameraden für deren Leistungen und verdeutlichte: "Dies schaffen wir nur, wenn wir laufend unser Wissen und Können auffrischen und verbessern." Deshalb besuchten auch einige der Feuerwehrkameraden zusätzlich zur laufenden Ausbildung verschieden Lehrgänge und Seminare, die den Ausbildungsstand der Abteilung merklich anhoben. Besonders freute sich Gramer über die Tatsache, dass Benjamin Döring, Fabio Puzzo, Rick Mast und Mischa Vogt das Leistungsabzeichen in Silber ablegen konnten. Neben den Übungen der FFW fanden noch mehrere Arbeitseinsätze am Feuerwehrhaus statt. In insgesamt 80 Arbeitsstunden installierten die Kameraden ein Funkgerät inklusive der Antenne auf dem Dach. Für die erste Frau in der Abteilung Bildechingen wurde eine Abtrennung als Damen-Umkleide geschaffen und weitere Spinde aufgebaut.

Ortsvorsteher Beuter zeigte sich in seiner Ansprache stolz über Bildechingens Wehr: "Die vielen Fortbildungen, Übungen und Leistungsabzeichen sprechen für die Qualität dieser Truppe." Auch Bürgermeister Zimmermann war voll lobender Worte: "Ihr opfert eure Freizeit für die Allgemeinheit. Das kann man gar nicht hoch genug schätzen."

Der stellvertretende Kreisverbandsvorsitzende Jürgen Brendle zeigte Zimmermann prompt eine Möglichkeit auf, die Dankbarkeit der Stadt in Taten auszudrücken: Die Broschüre zum Thema "Förderung der FFW" beinhalte unter vielen Möglichkeiten auch etwa den kostenlosen Eintritt ins Schwimmbad. "Aber auch andere Beispiele finden Sie darin", erklärte Brendle.

Abteilungskommandant Anton Gramer und Stadtbrandmeister Markus Megerle ernannten Markus Fais am vergangenen Samstag im Rahmen der Versammlung der Feuerwehr Bildechingen zum Feuerwehrmann. Rick Mast, Fabio Puzzo und Benjamin Döring erhielten die Beförderung zum Oberfeuerwehrmann.