Horb a. N.

Stoppelfeld steht lichterloh in Flammen

von Schwarzwälder-Bote

Horb - Wegen eines Schadens im Bereich des Mähwerks eines Mähdreschers ist am Sonntagnachmittag ein Stoppelfeld in Brand geraten.

Als die Polizei eintraf, brannte das Feld in der Nähe des Heilgenfelds bereits auf einer Fläche von etwa 150 Mal 50 Meter. Weil der Wind drehte, war es für die Feuerwehr Horb nicht problemlos, das Feuer unter Kontrolle zu bringen, so die Polizei. Mit Unterstützung eines Landwirts, der mit geeignetem Ackergerät an den Brandort kam, gelang es dann, der Flammen Herr zu werden und den Brand zu löschen.

Was genau einen Hitze oder Funken erzeugenden Vorgang im Mähwerk ausgelöst hatte, konnte bis dato nicht festgestellt werden. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt.