Horb a. N.

Klare Verbesserung bei der Löschwasserversorgung

von Schwarzwälder Bote

Horb. Bereits im November 2016 stieg die Feuerwehr Horb in eine "zukunftsweisende Wechselladerkonzeption" ein, wie die Feuerwehr Horb mitteilt. Damals wurde ein sogenanntes Wechselladerfahrzeug beschafft, das je nach Einsatzfall unterschiedliche Abrollbehälter aufnehmen kann und somit eine besondere Flexibilität bietet. Bislang standen der Feuerwehr Horb zwei Abrollbehälter zur Verfügung: zum einen der Abrollbehälter "Mulde", der beispielsweise für den Transport von Sandsäcken sehr nützlich ist, zum anderen der Abrollbehälter "Transport/Logistik", um feuerwehrspezifisches Einsatzmaterial transportieren zu können.

"Ende August wurde die bestehende Konzeption der Feuerwehr Horb durch einen weiteren Abrollbehälter ergänzt und somit weiter ausgebaut", so die Feuerwehr in ihrer Pressemitteilung. Der neue Abrollbehälter "Löschwasser" hat einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 10 000 Liter und wird insbesondere zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung eingesetzt.

Vor allem bei Wald- oder Flächenbränden, bei Brandeinsätzen auf der Autobahn oder an abgelegenen Bebauungen, wie dies oft bei landwirtschaftlichen Betrieben der Fall ist, ist eine ausreichende Löschwasserversorgung von besonderer Bedeutung.

 Mit der Beschaffung des neuen Abrollbehälters und dem bereits vorhandenen Tanklöschfahrzeug TLF 24/50, das 5000 Liter Wasser mit sich führt, ergebe sich aus einsatztaktischer Sicht eine klare Verbesserung, was die Löschwasserversorgung für die Erstmaßnahmen angeht. Die Anschaffungskosten für einen neuen Abrollbehälter "Löschwasser" der Feuerwehr Horb liegen bei rund 47 000 Euro und wurden vom Land Baden-Württemberg mit insgesamt 16 660 Euro bezuschusst.

Alle Interessierten haben am Aktionstag "Feuerwehr in Bewegung" des Kreisfeuerwehrverbandes Freudenstadt am Samstag, 28. September, die Möglichkeit, den neuen Abrollbehälter hautnah zu erleben. Die Feuerwehrabteilung Horb-Stadt übernimmt an diesem Tag die Bewirtung und lädt die Bevölkerung ab 11 Uhr zum Weißwurstfrühstück ins Feuerwehrzentrum auf den Hohenberg, Eugen-Bolz-Straße 1, ein. Ab 16.30 Uhr gibt es zudem musikalische Unterhaltung mit der Spielgemeinschaft der Musikvereine Horb und Bildechingen.