Horb a. N.

Kandidaten-Suche kommt in Fahrt

von Jürgen Lück

Das ist eine gute Nachricht! Bei der Nominierungsversammlung für die Ortschaftsratswahlen hat Talheim jetzt 22 Kandidaten gefunden, die auf die Liste stehen. Rekord bisher. Doch Ahldorf hofft, die Talheimer noch zu überholen.

Horb. Das ist ein sehr gutes Zeichen für die Kommunalpolitik. Die Kandidatensuche für den Ortschaftsrat und für den Gemeinderat lief bisher eher schleppend (wir berichteten). Doch jetzt gibt es eine gute Nachricht aus Talheim. Ortsvorsteher Anton Ade: "Wir haben bei der Aufstellungsversammlung jetzt 22 Kandidaten für den Ortschaftsrat nominiert. Das freut mich enorm!"

Im Vergleich: Die FD/FW-Gemeinderatsfraktion hatte bei ihrer Nominierungsversammlung 21 Kandidaten sicher, auch die Unterschrift des 22. Kandidaten für die Zustimmungserklärung ist inzwischen geleistet.

Krass. Warum schafft Talheim soviel Kandidaten wie die bisher zweitgrößte Fraktion im Gemeinderat, der das höhere Gremium ist? Ortsvorsteher Ade: "Die Presseartikel haben sicherlich enorm geholfen. Sie erschienen vor der Info-Versammlung, zu der schon 14 Interessierte kamen. Vor der Aufstellungsversammlung waren es 19. Das wir es jetzt auf 22 Kandidaten geschafft haben, macht mich stolz. Es hätte nicht gut ausgesehen, wenn wir als zweitgrößter Stadtteil nicht eine große Zahl von Kandidaten gefunden hätten. Diese große Zahl an Kandidaten steigert die Attraktivität des Ortschaftsrates."

Klartext: Jeder Kandidat auf dieser Gemeinderatsliste kann sich schon mal ein bisschen "geadelt" fühlen

Sein Ahldorfer Kollege Hartmu t Göttler gratuliert: "Das freut mich. Bei den Ortschaftsratswahlen darf eine Liste maximal doppelt soviel Kandidaten haben als es Sitze im Gremium gibt. Wir haben neun Sitze und bisher 16 Kandidaten. Damit sind wir bisher genauso gut wie Talheim mit zwölf Sitzen im Ortschaftsrat. Aber in Ahldorf haben wir erst am kommenden Montag die Aufstellungsversammlung. Vielleicht bekommen wir bis dahin noch zwei Kandidaten dazu." 

Dann hätte das kleine Ahldorf (834 Einwohner) Talheim (2681 Einwohner) geschlagen. Doch theoretisch können es noch mehr Kandidaten werden – auch in Talheim. Göttler: "Es gibt noch die Möglichkeit, dass eine bisher unbekannte Gruppierung eine neue Liste bildet und antritt. Die Beschränkung auf die doppelte Sitzzahl im Ortschaftsrat gilt nur pro Liste!" In Isenburg beispielsweise hat sich eine zweite Liste für die Ortschaftsratswahl aufstellen lassen, so Ortsvorsteher Jürgen Grassinger. 

Dieser "Wettbewerb" um die Kandidaten – er befeuert natürlich auch den Ehrgeiz der FD/FW-Fraktion mit bisher 22 Leuten auf der Liste. Fraktionsvorsitzender Alfred Seifriz: "Wir haben schon die nächste mündliche Zusage. Es ist denkbar, dass wir noch einige Kandidaten nachnominieren können." Ein Insider der FD/FW-Gemeinderatsfraktion: "Wir sprechen nur Leute an, die wir für kompetent halten, im Gemeinderat auch inhaltliche Impulse zu geben." Klartext: Jeder Kandidat auf dieser Gemeinderatsliste kann sich schon mal ein bisschen "geadelt" fühlen.