Horb a. N.

Junge Tastenkünstler geben den Ton an

von Eberhard Wagner und Andreas Wagner

Waldachtal. Musiklehrerin Margit Baur hatte auf den vergangenen Donnerstag zum Vorspiel der Musikschüler in die Waldachtalschule eingeladen. Im Mittelpunkt der Vorführung standen Blockflöten aller Art sowie das Klavier – allesamt Instrumente, die Baur lehrt.

Zahlreiche Musikschüler freuten sich, ihre gelernten Musikstücke den Eltern, Großeltern und Verwandten vorzutragen.

Abwechslungsreiches Programm mit Klavier und Blockflöten

Eröffnet wurde das Vorspiel von Alessia Brieskorn auf der Tenorblockflöte (Sonate in C-Dur). Emily Fischer durfte neben zwei Kinderliedern das klassische "Oh When The Saints" auf dem Klavier spielen. Weitere Klavierstücke steuerten die Musikschüler Samuel Müller (Dino Beat, Go Go Gozilla) sowie Selanii Umpiierrez (Tarantella, Auf der Flucht) hinzu. Amina Rahimi (Klavier) spielte Banks of Ohio und "Freude schöner Götterfunken". Vierhändig auf dem Klavier mit Amina und Khadija Rahimi folgte "Das Dorffest" und "Drehorgel". Gwen Vees und Luise Rauschenberger spielten mit ihren Sopranblockflöten die nächsten Musikstücke, bevor Sophia Schmid (Klavier) "Faded" spielte. Abwechslungsreich wurde das Vorspiel mit Alessa Brieskorn (Sopranblockflöte) und Senta Bischof (Klavier) fortgeführt. Weitere Musikschüler wie Nika Pfau, Henri Schäfle, Karla Kohlmus, Julian Kirschenmann, Denise Bohnet, Veronika Kugler, Daniel Fischer und Erik Darif gestalteten den zweiten Teil des Vorspiels.

Neben klassischen Stücken präsentierten die jungen Musiker auch Evergreens und moderne Musikstücke.