Horb a. N.

Jugendgemeinderat hat viel zu tun

von Schwarzwälder Bote

Horber Jugendgemeinderat? Da fällt einem sofort die spektakulärste Aktion dieses Gremiums ein, die Farborgie des "Holi Day Horb", die auch dieses Jahr wieder über die Bühne gehen wird. Doch im Jugendgemeinderat wird auch hinter den Kulissen viel gearbeitet.

Horb . Was die jungen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte das Jahr über so alles leisten, wurde im Gemeinderat vorgestellt. Der Bericht über das Jahr 2018 und die bisherigen Aktivitäten in diesem Jahr lenkte den Blick auf eine ganze Palette von Tätigkeiten in den unterschiedlichsten Fachgebieten. Der "Terminkalender" (er lässt sich aus dem Tätigkeitsbericht gut rekonstruieren) zeigt: Horbs junge Gemeinderäte sind aktiv:

April 2018

Los ging es im April 2018 mit der Wahl des Jugendgemeinderats. Im Mai nahmen die jungen Gemeinderätinnen und Gemeinderäte an einem Einführungsseminar der Landeszentrale für politische Bildung in Balingen teil. Im gleichen Monat hatten sie ihre konstituierende Sitzung.

Juni bis August

Auch im Sommer, von Juni bis August, war etwas geboten. So brach das Gremium zu einer Waldbegehung auf den Rauschbart-Hang auf (Thema war das Downhill-Fahrradfahren), und in Zusammenarbeit mit der Berufsschule Horb wurde an einer Neuauflage des Imagefilms des Jugendgemeinderats getüftelt. Die Jugendlichen unterstützten zudem die Organisatoren bei der Planung des Fests der Kulturen, und ein Mitglied hielt bei der Kunstausstellung der Realschule Horb eine Rede zum Thema Demokratie. Auch ein Gespräch mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Saskia Esken stand auf dem Programm.

September

Im September war der Horber Jugendgemeinderat mit einem Info-Stand am Fest "Unsere Stadt feiert" präsent und warb dort für den Spendenlauf 2019 und die Teilnahme am City-Run.

November

Jede Menge Termine standen dann im November auf dem Programm. So fand ein Orga-Treffen mit der Narrenzunft zur Veranstaltung "Horb steht Kopf" statt. Der Jugendgemeinderat wirkte auch bei der Gedenkfeier anlässlich 80 Jahre Reichspogromnacht mit; ein Mitglied hielt eine Rede. Auch bei der Leader-Besprechung in Oberndorf waren die JGR-Mitglieder dabei. Am Integrationskonzept der Stadt Horb "Ein Horb – unsere Stadt, unsere Heimat" beteiligte sich der Jugendgemeinderat ebenfalls.

Januar 2019

Das Downhill-Fahren hat es dem Jugendgemeinderat wohl angetan, denn er brach im Januar 2019 zu einer Besichtigung der Downhillstrecke in Herrenberg auf. Bei diesem Radsport geht es darum, eine spezielle, ausschließlich bergab führende Strecke in kürzester Zeit zu fahren.

Außerdem standen zu Jahresbeginn eine Neujahrsfeier und die Teilnahme am Jahresempfang auf dem Programm. Mit einem hilfreichen Projekt machte der Jugendgemeinderat im Februar auf sich aufmerksam: Die Schulung von Senioren zum Umgang mit Smartphones fand an zwei Terminen statt. Der JGR organisierte außerdem einen Fachvortrag zum Thema "Umgang mit Smartphones im Grundschulalter", der von einem Fachreferenten des Landesmedienzentrums gehalten wurde.

März

Die Jugendlichen packten dann wieder bei bei "Horb steht Kopf" mit an (das war die Jugenddisco an der Fasnet), bevor dann im März der zweite Höhepunkt in der JGR-Arbeit anstand: der Spendenlauf am Horber Frühling. Dort kam eine Spende von 2000 Euro für das Kinder- und Jugendhospiz Freudenstadt zusammen.

April

Im März und April half der JGR beim Treffen zum Thema Masterplan 2050, beim Skate-Contest am Marmorwerk und bei der Moderation der Sportlerehrung. Es fand auch eine Absprache mit Filmteam der BS Horb zu dem Werbefilm für dem "Holi Day Horb" statt.

Mai

Beim Wimpelwettstreit der Johanniter-Jugend am 18. Mai war der JGR ebenfalls mit von der Partie, und an den Kommunalwahlen hat er den Workshop Erstwähler*innen an den Schulen in Horb unterstützt.

Ausblick

In der zweiten Jahreshälfte möchte der Jugendgemeinderat noch Werbung für die Downhillstrecke in Horb machen und sich im Juli mit dem Tübinger Jugendgemeinderat treffen. Höhepunkt des Jahres soll dann der "Holi Day Horb" auf der Turnierwiese am 20. Juli werden. Die Vorbereitungen dazu sind in vollem Gange (wir berichteten).