Horb a. N.

Immer als Helfer dabei

von Schwarzwälder Bote

Horb-Grünmettstetten (aw). Der MSC Black-Forest verlieh bei seiner Mitgliederversammlung in Grünmettstetten die Ewald-Kroth-Medaille des ADAC-Württemberg.

Bedacht werden mit dieser Ehrung Mitglieder, die sich hohe Verdienste rund um den Motorsport erworben haben. Auch jene Mitglieder, die jahrelange Tätigkeiten in Vorstandsämtern oder andere, wichtige Funktionen im Verein übernehmen, erhalten diese Auszeichnung.

Nun auch Beisitzer

In diesem Jahr durfte sich Domenik Stadler über die Ewald-Kroth-Medaille in Bronze freuen. "So weit ich mich erinnere, war er bei all unseren Veranstaltungen als Helfer dabei", lobte der Vorsitzende Rudolf Gaiser. Des Weiteren freute sich Gaiser darüber, dass Stadler fortan im Beisitz des Vereins aktiv mitwirken wird. "Solche Leute können wir im Vorstand sehr gut gebrauchen", stellte der Vorsitzende abschließend fest.

Im Jahre 1926 stiftete der ADAC für besondere Verdienste in der Motorsport-Organisation eine Medaille mit Anstecknadel, die von dem Münchener Professor Maximilian Dasio (1865- 1954) geschaffen wurde. Sie ist deshalb auch vor dem Zweiten Weltkrieg "Dasio-Medaille" genannt worden. Anlässlich der Deutschlandfahrt 1950 nahm man die Tradition der Verleihung dieser Medaille wieder auf. Bei der General-Sportversammlung im Dezember 1952 in Düsseldorf wurde beschlossen, diese Medaille zum Gedenken an den langjährigen Sportpräsidenten des ADAC, Ewald Kroth, Ewald-Kroth-Medaille zu benennen. Die Ewald-Kroth-Medaille wird für besondere Verdienste in der Organisation motorsportlicher Veranstaltungen im ADAC in Stufen verliehen.