Horb a. N.

Erdbeerfest ist reif geworden

von Jürgen Lück

Die Frucht ist diesmal so prall wie nie! Beim fünften Erdbeerfest gibt es eine Theater-Vorschau, der Spielbär kommt und Elisabeth Kaiser singt diesmal ganz poetisch. Das Fest findet am Samstag, 27. Mai, von 11 bis 18 Uhr auf dem Marktplatz statt.

H orb. Helmut Kipp von der Marktplatz-Initiative freut sich: "Wir freuen uns, dass sich zur fünften Auflage des Erdbeerfestes auf dem Marktplatz immer mehr beteiligen! Mit dem diesjährigen Programm haben wir das große Familienfest weiter abgerundet."

Und auch die Erdbeeren, die es am Samstag, 27. Mai, ab 11 Uhr auf dem Marktplatz in allen Formen geben wird, dürften auch besonders lecker sein. Kipp: "Wir haben derzeit das ideale Wachstumswetter. Die Feuchtigkeit und die Wärme sind da, die Erdbeeren schießen los. Ich bin optimistisch, dass wir zum Erdbeerfest die leckersten Erdbeeren aus Baden haben werden!"

Der Start um 11 Uhr – mit dem Leonhards-Kindergarten. Die Kids werden Lieder singen, dazu bringen die Mamas und Papas Erdbeerbowle mit und ohne Alkohol mit. Passend dazu noch Windlichter mit handgenähten Erdbeeren sowie Waffeln.

Ab 11.30 Uhr kommt der Spielbär. Monika Bauer, Leiterin der Stadtbücherei: "Wir haben umgebaut. Als neues Angebot haben wir in der Spieltruhe auch gut 20 Spiele zum Ausleihen. Deshalb kommt Wolfgang Wichmann. Er ist der Spielbär." Doch Wichmann ist der, der die Spiele wohl am besten kann. Denn: Der Mann aus Grafing bei München ist eine der Spieleexperten Deutschlands. Bauer: "Er sitzt in der Jury von Spiel des Jahres und ist auch Spieletester." Wichmann wird den Kids die Spiele erklären und wird auch die Outdoorspiele draußen aufbauen. "Wir nutzen das Erdbeerfest, damit die Horber Familien das neue Angebot intensiv testen und erleben können!" Klar, dass es beim Bücherflohmarkt Lesestoff zum Schnäppchenpreis gibt. 

Zweites Highlight: eine exklusive Preview. Nach der Begrüßung durch Horbs Oberbürgermeister Peter Rosenberger um 14 Uhr zeigen Doro Jakubowski und Andreas Schnell von den Chamäleon Theaterwelten drei Szenen aus dem brandneuen Stück Till Eulenspiegel – knapp vier Wochen vor der Premiere! Doro Jakubowski: "Wir werden zwei Szenen aufführen. Auch, um auszuprobieren, ob das Zusammenspiel mit dem Publikum klappt, wie erwartet." Einmal wird der Fenstersturz gezeigt. Und dann natürlich die Szene mit den sieben Schwaben. Mittelalterliche derbe Späße – wenn das nicht auf den Marktplatz passt!

Auch gut: Die Horber Performance-Künstlerin Elisabeth Schneider wird auch mit dabei sein. Aber diesmal, so verspricht Jakubowski, ganz zahm: "Sie wird die Figur Till Eulenspiegel poetisch besingen – und nicht eine Erdbeerpflanze wie bei einem früheren Erdbeerfest!"

Um 16 Uhr heißt es dann: Oh là là, wenn Madame D’Or alias Christa Stiegenroth ihre Modenschau auf dem Marktplatz präsentiert. Doch keine Angst: Die Band Music- und Song-Café wird den Marktplatz immer wieder mit ihren entspannten, folkigen und bluesigen Klängen bespielen.

Und auch die Erdbeere und anderen Leckereien kommen nicht zu kurz. Am Weinstand von Georg Djuga gibt es Fragolina, den Erdbeer-Drink aus der Toscana. 100 Steigen badische Erdbeeren – frisch gepflückt – sind im Angebot. Vor Wohnideen Raible ist Christine Weinzierl mit ihren leckeren Marmeladen, Chutneys und Erdbeersäften. Heiderose Raible gibt Vitamin-Power mit Smoothies und Helmut Kipp verwöhnt mit Kaffee und Kuchen. Geplant: Der klassische Erdbeerkuchen, auf Blätterteig und Petit Fours. Lecker! Last but not least: Wer richtig Hunger hat, ist beim "Adler" aus Dettingen richtig: Hier gibt es Salat mit Erdbeerdressing und Herzhaftes. 

Sieht so aus, dass es für jeden etwas bei der fünften Auflage des Erdbeerfestes gibt. Mit-Initiator Kipp: "Wenn man sieht, wie viele Veranstaltungen seit dem ersten Erdbeerfest auf dem Marktplatz inzwischen sind, war unsere Initiative ein voller Erfolg!"