Horb a. N.

Beim Grillen Holzschopf in Brand gesetzt

von (sb/pz)

Horb-Nordstetten - Schon jetzt kann das Grillen an einer offenen Feuerstelle gefährlich sein.

Im Bereich Plattenhöfe in Nordstetten hatte eine Person laut Polizei am Donnerstagnachmittag an einer offenen Feuerstelle kurz vor 14 Uhr ein Feuer entfacht, um später grillen zu können.

Der "Feuermacher" ging kurz weg. Als er zur Feuerstelle zurückkam, stand ein nahe gelegener Holzschopf in Flammen. Den bisherigen Ermittlungen zufolge dürften herumwirbelnde Funken den Schopf in Brand gesteckt haben.

Die sofortigen Löschversuche mehrerer Anwohner scheiterten. Die Feuerwehren aus Horb und Nordstetten mussten anrücken, um das lichterloh brennende Bauwerk zu löschen. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.