Horb a. N.

"Basics" der Jugendarbeit

von Schwarzwälder Bote

Horb. Das BDKJ-Jugendreferat bietet in Kooperation mit dem Stadtjugendreferat Horb und dem Kreisjugendring eine fünftägige Jugendleiterschulung an, die nach Beendigung und nach dem Erwerb eines Erste-Hilfe-Kurses zum Erwerb der Jugendleitercard (Juleica) berechtigt.

Das Seminar findet von Dienstag, 5., bis zum Samstag, 9. März, im frisch renovierten "alten Pfarrhaus" in Gösslingen statt. Es können sich alle interessierten Jugendlichen im Alter von 14 bis 27 Jahren anmelden. In dieser Seminarwoche werden in praxisorientierten Einheiten die "Basics" der Jugendarbeit vermittelt. Zu den Themen zählen Rechtliches wie zum Beispiel die Aufsichtspflicht und das Jugendschutzgesetz, aber auch Pädagogisches wie die Spiele- und Erlebnispädagogik.

Egal ob als Betreuer oder Betreuerin bei der Stadtranderholung, einer Kinder- oder Jugendfreizeit, im Sportverein oder als Oberministrant/in: Eines verbindet sie alle – die Jugendarbeit! "Viele motivierte Jugendliche in der Region Horb-Freudenstadt entscheiden sich, selbst eine Gruppe zu leiten und somit auch die Verantwortung für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu übernehmen", berichtet der BDKJ.

Geleitet wird die Woche von Madline Cabon (Jugendreferat Stadt Horb), Elisabeth Wütz (BDKJ-Dekanatsjugendreferentin), Sabine Lietz (Referentin KJR Freudenstadt), Jan Koelblin (BDKJ-Kursteamer Baiersbronn), Lars Vieth (BDKJ-Kursteamer Freudenstadt), Majella Vater (BDKJ-Dekanatsjugendseelsorgerin) und Tom Schmidt, (DHBW-Student Jugendreferat Horb).

Die Kosten liegen bei 120 Euro. Es ist aber üblich, dass die entsendenden Vereine, Verbände und Kirchengemeinden einen Teil der Kosten übernehmen, informiert der BDKJ.

Weitere Informationen: Anmeldungen und Infos gibt es im katholischen Jugendreferat, Telefon 07451/78 93, jugendreferat-fds@bdkj.info und im Stadtjugendreferat, Telefon 07451/90 12 27 Mail: m-guse@horb.de Anmeldeschluss:15. Januar. www.bdkj.info/fds