Horb a. N.

Am Himmel startet ein Newcomer durch

von Jürgen Lück

Der dritte Neckar Balloncup Horb endete am Sonntagabend mit der Siegerehrung. Auf den ersten beiden Plätzen: Keine Überraschung.

Horb. Der Vorjahressieger und amtierende Europameister Stefan Zeberli landet ganz oben auf dem Siegertreppchen. Rang 2: Roman Hugi (beide Schweiz). Auf Rang drei und vier konnten sich zwei Newcomer durchsetzen: Roy Gommer aus den Niederlanden, der erst im letzten Jahr mit den Wettkampffahrten angefangen hat. Stark: Der 16-jährige Michael Fink aus Deutschland auf Platz 4.

Mit-Veranstalter Fabian Bähr von der Ballonsportgruppe Horb selbst hat es nur auf den 21. Platz geschafft. Bähr: "Ich bin mit dieser Platzierung nicht so zufrieden. Aber als Veranstalter kommst du aus dieser Rolle nie ganz raus. Selbst in der Luft muss man da noch organisatorische Sachen regeln. Aber ich konnte wenigstens trainieren."

Dafür landeten Ursula, Volkhard und Fabian Bähr sowie die Mitstreiter von der Ballonsportgruppe als Organisatoren wieder ganz oben auf dem Siegertreppchen. Fabian Bähr: "Von den Teilnehmern gab es nur Lob für den rundum gelungenen Wettbewerb und die Organisation!"

Von den insgesamt vier Wettbewerbsfahrten ist nur die erste am Freitagabend ausgefallen – so wurde der dritte Balloncup in Horb dann zum erfolgreichen Trainingslager für die Ballon-WM in Brissac/Frankreich Ende August.

Wie Volkhard Bähr von den Horber Ballonfahrern informierte, steigen die Chancen, dass nächstes Jahr die deutsche Ballonmeisterschaft in Horb stattfindet.

Weitere Informationen: Die SWR-Landeschau berichtet am heutigen Dienstag, 18. Juli, ab 18.45 Uhr über den dritten Neckar Ballon-Cup Horb.