Hofstetten

Wiedergutmachung?

von Werner Bauer

Zum Abschluss der Landesliga-Vorrunde liegt der Sportclub Hofstetten auf einem hervorragenden dritten Rang. Im ersten Rückrundenspiel geht es gegen den starken Aufsteiger FV Langenwinkel.

SAMSTAG, 15.30 UHR

SC Hofstetten – FV Langenwinkel. Nicht gerne erinnert sich Hofstetten an den Auftakt der diesjährigen Saison zurück. Mit 1:4 verlor das Team von Martin Leukel gegen den Bezirksligameister FV Langenwinkel. Rund 150 Zuschauer, davon gut die Hälfte aus Hofstetten, sahen fünf Tore und einen am Ende glücklichen Gastgeber, der Hofstetten auf dem heimischen kleinen Platz die Feierlaune verdarb.

Der Sieg von Langenwinkel war zwar verdient, fiel aber etwas zu hoch aus. Das meinte damals auch FVL-Coach Davor Sikanja, der in der ersten Halbzeit ein "Spiel auf Augenhöhe sah", nur mit dem Unterschied, dass die ersten drei Schüsse von Langenwinkel drin waren. Jetzt im heimischen Waldsee-Stadion werden die Karten wieder neu gemischt, und Hofstetten brennt auf Revanche.

"Wir haben etwas gutzumachen", motiviert SC-Trainer Martin Leukel seine Elf, zeigt aber Respekt vor dem Gegner: "Langenwinkel hat individuelle Klasse und ist in der Lage jeden Gegner zu schlagen". Doch der Hofstetter Coach weiß auch, wie er der Sikanja-Elf ein Bein stellen kann, um alle drei Punkte in Hofstetten zu behalten.

Gegen den FV Schutterwald hatte der Sportclub Hofstetten seinen Heimnimbus eingebüßt. Am letzten Spieltag beim bisherigen Tabellenführer SV Bühlertal hatte der Sportclub nach Worten seines Trainers überragend gespielt. Es galt, die Fehler in der Defensive und im Spielaufbau abzustellen, was zu 100 Prozent gelang. Mit derselben Einstellung sollte es der Mannschaft um ihren Spielführer Nico Obert gelingen, erfolgreich gegen den FV Langenwinkel Revanche zu nehmen.

Wichtig für den Sportclub ist es ein Tor vorzulegen und die Führung zu verteidigen beziehungsweise auszubauen. Wenn Langenwinkel in Führung gehen sollte, wird es schwer, weil sie mit Hakan Ilhan nicht nur einen guten Konterspieler haben, sondern auch den besten Torjäger der Landesliga.

Für den Hofstetter Trainer Martin Leukel sieht es personell wieder etwas besser aus, wenn sich die grippekranken Spieler von letzter Woche wieder fit melden. Fehlen wird nach wie vor Michael Krämer und Mathias Schili. Für den Sportclub Hofstetten wäre es ungemein wichtig beim Rückrundenauftakt dreifach zu punkten, um den Tabellenführer SC Durbachtal nicht aus den Augen zu lassen.