Hofstetten

Neumaier genießt Bad in der Menge

von Werner Bauer

Der elterliche Roserhansen Hof auf der Hofstetter Breitebene wurde für den Ringer-Vize-Europameister Patrick Neumaier zum "Großen Bahnhof".

Was das 18-jährige Supertalent bei seiner Rückkehr von den Ringer-Europameisterschaften der Junioren im spanischen Pontevedra nämlich nicht wusste, war der triumphale Empfang durch seine Nachbarn, Ringer-Kameraden und Freunde des KSV Hofstetten. Ein Banner, der das Jubel-Foto von Patrick Neumaier nach seinem Halbfinalsieg über den Bulgaren Uladzislau Pustashylau zeigt, wurde aufgerollt, worüber sich der Vize-Europameister natürlich freute und das Bad in der überaus großen Menge genoss.

KSV-Vorstand Burger erinnert in seiner Laudatio an den gesamten Turnierverlauf

KSV-Vorstand Sven Burger erinnerte in seiner Laudatio an den gesamten Turnierverlauf, der mit einem Freilos für den deutschen Teilnehmer begann, weil 15 Athleten gemeldet hatten. In sieben Paarungen wurden dann die Viertelfinalisten ermittelt, wobei der Hofstetter das Achterfeld komplett machte. Sven Burger machte auch deutlich, dass sein Schützling gegen den ungarischen Gegner Gergo Szoke nicht EM-Gold verloren, sondern EM-Silber gewonnen habe, obwohl Patrick Neumaier bis eine Minute vor dem Schlussgong beim Stand von 1:1 auf Goldkurs lag. Das KSV-Ass hatte schon einmal gegen Szoke auf einem internationalen Turnier gerungen und mit 0:5 nach Punkten verloren.

KSV Hofstetten feiert bisher größten Erfolg

Durch Patrick Neumaier durfte auch der KSV Hofstetten seinen bislang größten Erfolg feiern, nachdem dessen Bruder Julian Neumaier als 16-Jähriger bei den Ringer-Europameisterschaften der Kadetten im Jahr 2012 in Kattowiz (Polen) sensationell EM-Bronze nach Hofstetten geholt hatte und auch ein Jahr später wieder im kleinen EM-Finale stand.

Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth, der trotz vieler Termine gerne den Weg auf die Breitebene auf sich genommen hatte, will die Erfolge der Brüder Julian und Patrick gerne am Sonntag, 16. Juni, im Rahmen der Hofstetter Sportlerehrung mit einem Eintrag ins "Goldene Buch der Gemeinde" würdigen. Für die vielen Gratulanten von Patrick Neumaier hatten die Eltern Erhard und Ursula einiges vorbereitet, sodass es an nichts fehlte .