Hofstetten

Kunstvolles Leben hält Einzug

von Schwarzwälder Bote

Hofstetten (stö). Hofstettens Bürgermeister Martin Aßmuth hat am Freitagabend hat "Die kleine KiD-Galerie" im gemeindeeigenen Haus eröffnet. Damit startet die Gemeinde mit heimischen Künstlern ins Jubiläumsjahr von "Kunst im Dorf" und hat ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen.

Mit großer Unterstützung von Hausmeister Fabian Hofer und dem Künstler Heinz Schumacher sind die leer stehenden Räume des gemeindeeigenen Hauses in der Hauptstraße abgeteilt, renoviert und mit neuer Beleuchtung versehen worden. Dort, wo jahrelang Rollläden die Schaufenster samt Eingangstüre verdeckt hatten, ist jetzt kunstvolles Leben eingezogen. Zwei Skulpturen von Karl Schnaitter weisen bereits im Außenbereich auf Galerie hin, in der zunächst die Werke von Heinz Schumacher zu sehen sein werden. Anschließend wechseln sich die Hofstetter Künstler in der Gestaltung des Raumes ab, Julia Hoppe wird den jeweiligen Künstler und sein Schaffen mit einem Essay vorstellen.

So ist bei Heinz Schumacher beispielsweise zu lesen: "Er entschied sich beruflich für das Steuerwesen, dessen Korrektheit ihn als Künstler vorantrieb. Er entwickelte seinen ganz eigenen und überzeugenden Stil". Für den Hofstetter Kindergarten "Sterntaler" ist bis Weihnachten das linke Schaufenster reserviert, dort wird ab dem ersten Dezember ein Adventskalender entstehen. Jeden Freitag soll der Adventskalender ein Stück weit umgestaltet, bis am Ende ein weihnachtliches Gesamtbild entsteht.

Bei der Eröffnung der Galerie zeigte sich Bürgermeister Martin Aßmuth überrascht vom Ambiente und betonte: "Kunst im Dorf sage ich auch weiterhin meine Unterstützung zu." KiD-Organisatorin Christine Störr freute sich besonders über die Umsetzung.

"Wir hatten schon lange überlegt, wie wir die Hofstetter Künstler in der Unterschiedlichkeit ihres Schaffens der Öffentlichkeit präsentieren können." Mit der Zusage zur Nutzung der Räume habe bereits Altbürgermeister Henry Heller die Weichen gestellt.

Bis zur großen Jubiläums-Ausstellung im Oktober 2019 gebe es mit der kleinen Galerie eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Vorstellung der kunstvollen Vielfalt in der Gemeinde Hofstetten.Ab Dezember sollen auch die E-Bikes der Gemeinde in der kleinen Galerie untergebracht werden.