Hofstetten

Ingrid Lippler stellt nun aus

von Christine Störr

Einen Wechsel hat es in der Hofstetter "Kleinen Galerie Nr. 7" gegeben. Ingrid Lippler stellt ihre Aquarell- und Acryl-Bilder bis Freitag, 5. April, in der kleinen KiD-Galerie in der Hauptstraße aus.

Hofstetten. Die feinen Werke der Papier-Schnitt-Künstlerin Helga Borngässer-Geyl sind abgehängt. Ab sofort zieren die aufwendig gearbeiteten Bilder von Ingrid Lippler die Wände und das Schaufenster der Galerie.

Im Künstler-Porträt von Julia Hoppe ist zu lesen: "Was Ingrid Lippler zum Vorschein bringt, lässt einen den Atem anhalten. So unterschiedlich sind die Farbzusammensetzungen und so abwechslungsreich sind die Ansätze ihrer Motive."

Kindergartenkinder gestalten Schaufenster ebenfalls um

Bei "KiD – der Kunst im Dorf" zählt Ingrid Lippler zum festen Bestandteil der Kunst-Schaffenden und präsentiert sich regelmäßig während der Ausstellungen von Hofstetten und weit darüber hinaus. Ihre Motive reichen von Gegenständlichem bis hin zu Abstraktem, die kräftigen Acrylfarben bilden eine kontrastreiche Erweiterung zur ursprünglichen Aquarell-Malerei.

"Ingrid Lipplers Werke sind Ausdruck einer hinter dem Spalt verborgenen anderen schönen Welt", steht in Hoppes Portrait weiter zu lesen. Dass sich die Künstlerin Lippler von ihren Reisen inspirieren lässt und die fremden Eindrücke in einzigartigen Bildern verarbeitet, macht einen Rundgang durch ihre Ausstellung besonders interessant.

Ein permanentes Kunst-Interesse und der Austausch mit zahlreichen anderen Künstlern lassen Lippler sich ständig weiter entwickeln und immer neue Aspekte in ihre Malerei mit einfließen.

Zeitgleich zur Ausstellung in der "Kleinen Galerie Nr. 7" präsentiert außerdem der Kindergarten im Schaufenster der Gemeinde "Märchen im Schuh-Karton". Diese sind von den Schulanfängern passend zum diesjährigen Fastnachtsmotto gestaltet worden.

Die Künstlerin Ingrid Lippler wird die Galerie zu verschiedenen Terminen für jeweils eine Stunde öffnen. Diese sind am Dienstag, 12. März, ab 17 Uhr, Montag, 18. März, ab 10 Uhr, Dienstag, 26. März, ab 17 Uhr und Mittwoch, 3. April, ab 10 Uhr.