Hofstetten

Hofstetten überragend

von Werner Bauer

SV Bühlertal – SC Hofstetten 0:2 (0:1). Durch den 2:0-Erfolg des Sportclub Hofstetten bei Spitzenreiter SV Bühlertal wird die Liga wieder spannend wie lange nicht.

Nicht nur der SC Durbachtal, der FV Schutterwald und RW Elchesheim verfolgten das Spitzenspiel der Fußball-Landesliga, in dem der Liga-Primus seine zweite Heimniederlage in Folge einstecken musste.

SC-Trainer Martin Leukel sprach nach dem Abpfiff von einem überragenden Spiel seiner Elf: "Wie die Jungs meine taktischen Vorgaben umgesetzt haben, verdient absoluten Respekt", Und dabei mussten der Hofstetter Coach und Co-Trainer Michael Singler wieder einmal improvisieren. Nachdem die Leistungsträger Michael Krämer und Mathias Schilli verletzungsbedingt nicht zur Verfügung standen, meldeten sich auch noch Giulio Tamburello, Jonas Krämer und Nils Kaspar mit Grippe ab.

Keine leichte Aufgabe also für die Kinzigtäler, die sich in den ersten zehn Minuten einer Angriffswelle nach der anderen des Spitzenreiters ausgesetzt sahen. Die Elf von Johannes Hurle wollte schon früh ein Zeichen setzen, was auch beinahe gelang. Philip Keller über rechts und Sebastian Keller in der Mitte sorgten in den Anfangsminuten für ein Riesenspektakel. SC-Kapitän Nico Obert und Keeper Daniel Lupfer konnten mit Glück die Bühlertaler Führung verhindern. In der 12. Minute hatten die Gäste bange Minuten zu überstehen, als ein Lupfer per Pressschlag gegen Maximilian Keller rettete und verletzt liegen blieb. Doch nach drei Minuten ging es wieder weiter, und die Leukel-Elf befreite sich langsam vom Druck der Gastgeber. Die erste erfolgversprechende SC-Aktion wurde von Marc Hengstler eingeleitet, der von hinten durch Sebastian Keller zu Fall gebracht wurde. Der umsichtige Unparteiische Andreas Klopfer beließ es bei Gelb, doch war dies das Signal, dass bei Hofstetten etwas geht. Als dann Hengstler in der 34. Minute über rechts durchging, veredelte Leon Brosamer die Hereingabe zum 0:1.

Die Gastgeber waren davon mehr als beeindruckt, denn in den folgenden Minuten hatte die Leukel-Elf die besseren Möglichkeiten. So hatte der SVB Glück, dass Arian Steiner in der 41. Minute das Leder über das Tor schoss. Mit der knappen Hofstetter Führung ging es in die Pause. Gleich nach Wiederbeginn schienen sich die Anfangsminuten zu wiederholen, denn Bühlertal wollte sofort den Ausgleich. So scheiterte Sebastian Keller nur hauchdünn. Der Ausgleich lag in der Luft, doch Hofstetten blieb durch Konter gefährlich. Einen dieser schloss Marc Hengstler in der 59. Minute nach einem herrlichen Pass von Jan Wallner in die Schnittstelle zum 0:2 ab.

Die Elf von Johannes Hurle war irritiert. Wird es wieder eine 0:2-Niederlage wie gegen den FV Schutterwald? Die Hofstetter Abwehr stand auch in Folgezeit sicher. Vor allem Janik Neumaier war es, der alle Flankenläufe der Gastgeber über links ablief und wie seine Abwehrkollegen über sich hinaus wuchs. SV Bühlertal: Treffert, Heller, Fianke, Keller P., Keller M., Keller M., Keller S. (64. Avdimetaj), Friedmann (46. Kaiser), Westermann, Knopbelspies, Scharer. SC Hofstetten: Lupfer, Singler, Neumaier M., Bauer (Krämer), Steiner (84. Buisse), Obert, Hengstler (78. Jehle), Wallner, Hertlein, Brosamer, Neumaier J. Tore: 0:1 Brosamer (34.), 0:2 Hengstler (59.). Zuschauer: 180. Schiedsrichter: Andreas Klopfer, Emmendingen.