Hofstetten

82-Jähriger bleibt verschwunden

von (rsk)

Hofstetten - Zwei Wochen sind seit dem Verschwinden von Ernst Friedrich Schmidt vergangen - und noch immer fehlt von dem 82-Jährigen aus Hofstetten jede Spur.

Eine Rettungshundestaffel des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) suchte die Umgebung ab, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Noch am vergangenen Donnerstag durchkämmten Polizeitaucher den Waldsee bei Hofstetten und den gleichnamigen See zwischen Haslach und Mühlenbach. Vergebens.

Was nun? Weitere großangelegte Suchaktionen seien derzeit nicht geplant, erklärt ein Pressesprecher des Polizeipräsidiums in Offenburg: "Unsere polizeilichen Maßnahmen sind ausgeschöpft." Alle Orte, an denen sich der Senior gerne aufgehalten habe, seien abgesucht worden. Aktuell versuche die Polizei, weitere mögliche Aufenthaltsorte des Vermissten ausfindig zu machen. Orte, an die er gegangen sein könnte. Orte wie den Waldsee bei Hofstetten, der einer seiner Lieblingsplätze gewesen sein soll.

Mit  den Angehörigen stehe man in ständigem Kontakt, betont der Sprecher. Weiter läuft auch die öffentliche Suche nach dem 82-Jährigen. "Jede Streife hat das Bild des Vermissten und hält Ausschau." Der Zeugenaufruf der Polizei an die Bevölkerung hatte bislang jedoch wenig Erfolg. Hinweise zum Verbleib des Seniors gingen nur spärlich ein.