Höfen

Jahr mit Höhen und Tiefen für das Akkordeonorchester

von Heinz Ziegelbauer

Höfen. Als ein "Jahr mit Höhen und Tiefen" bezeichnete bei der Hauptversammlung des Akkordeonorchesters Höfen im Hotel Ochsen Musikervorstand Gabriele Hozjan das Jahr 2018. Womit sie einerseits das Ende der Existenz des zweiten Orchesters und andererseits die Höhepunkte wie etwa im musikalischen Bereich das Advents- und das Weihnachtskonzert sowie auf gesellschaftlicher Ebene die Mai-Hocketse und den gelungenen zweitägigen Jahresausflug nach Limburg an der Lahn meinte. Auf dem Jahresprogramm 2019 stehen neben diversen anderen Veranstaltungen insgesamt elf Auftritte der 23 Musiker um Dirigent Roland Schöpperle.

Der musikalische Auftakt zur Hauptversammlung kam mit zwei Vorträgen von der Schülergruppe mit den Nachwuchsmusikerinnen Lena, Marie, Leni und Alina. Letztmalig unter der Leitung ihrer Ausbilderin Sabine Raatz-Bernhard, die sich wegen eines Wohnungswechsels vom Akkordeonorchester verabschiedete. Nicht ohne den mit einem Geschenk verbundenen Dank der Vorsitzenden Angelika Gießler für die etwa zweieinhalbjährige Unterrichtstätigkeit. "Macht weiter so", war der Appell der Akkordeon-Lehrerin an ihre Schülerinnen. "Wir sind froh, dass wir den Unterricht weiterführen können", sagte Gießler bei der Vorstellung von Daniela Straub als Nachfolgerin, die sich auf ihre neue Aufgabe freut.

In ihrem einführenden Bericht kam die Vorsitzende auf die sechs Kurkonzerte, auf das Adventskonzert, auf das Weihnachtskonzert und auf die fünf Ausschusssitzungen, auf die Mai-Hocketse, auf das Helfer-Fest und auf eine Präsentation des Vereins bei einem Elternabend der zweiten Klasse der Höfener Grundschule zu sprechen. "Vielleicht schaffen wir es, unsere Spielerzahl zu erhöhen", war die Hoffnung von Gießler. Die Mitgliederzahl des Vereins hat sich mit vier Beitritten auf 90 erhöht.

Luciana Castillente als Kassenverwalterin konnte von einer die Mitglieder zufrieden stellenden Finanzlage berichten, was auch die Kassenprüferinnen Bianca Aichinger und Daniela Straub bestätigten.

Einen umfassenden Jahresbericht erstattete Hozjan. "Das zweite Orchester ist Geschichte", bedauerte sie dessen Auflösung, in deren Folge man für Spieler mit erhöhtem Übungsbedarf eine so genannte B-Gruppe gebildet habe. Unterlegt mit einer Beamer-Präsentation schilderte sie den musikalischen und gesellschaftlichen Jahresablauf und erinnerte dabei an die Höhepunkte wie etwa an das Advents- und Weihnachtskonzert, an die Mai-Hocketse, an das Probe-Wochenende im Oktober, an den Jahresausflug nach Limburg und Bad Ems, an eine gemeinsame Wanderung und an die Teilnahme am Helm-Curling der Höfener Feuerwehr. Probefleißigste Musikerinnen waren sie selbst und Iris Schwaiger mit jeweils 37 Proben, Gießler mit 38 und Heidrun Epple mit 40 Musikproben. Der Beitrag zum Enztal-Kinderferienprogramm im Sommer war ein Besuch im Hochseilgarten mit 20 Kindern und zwei Betreuern.

50 Stücke im Repertoire

"Es macht Spaß mit Euch auf der Bühne zu stehen und Konzerte zu spielen", war von Dirigent Schöpperle zu hören. Dazu aber sein Appell: "Üben, üben, üben! An allen Wochentagen, die mit ›g‹ enden!" Außerdem regte er zu einer regelmäßigen Teilnahme an den Proben an. Seinen Ausführungen zufolge umfasst das Repertoire des Orchesters 50 Musikstücke.

"Ein Ort wie Höfen lebt von den Vereinen" und "Musik ist etwas Entspannendes", führte Bürgermeister Heiko Stieringer aus. Er dankte den Musikern für die Mitgestaltung des kulturellen Lebens in der Gemeinde und übernahm die Leitung der anstehenden Wahlen. Bestätigt in ihren Funktionen wurden Wolfgang Straub als zweiter Vorsitzender, Luciana Castillente als Kassenverwalterin, Miriam Reich als Schriftführerin, Gabriele Hozjan als Musikervorstand, Natascha Niehus als Noten- und Zeugwartin, Manuela Gießler als Beisitzerin sowie Bianca Aichinger und Daniela Straub als Kassenprüferinnen. Neu gewählt wurden Alexander Kern als Jugendleiter und Iris Schwaiger als Beisitzerin.

(rz). Bei der Hauptversammlung informierte die Vereinsleitung über folgende Auftritte und anderweitige Aktivitäten des Akkordeonorchesters: Kurkonzerte im Kurpark oder im Kursaal am 19. Mai, am 10. Juni, am 30. Juni auf dem Campingplatz Höfen, am 14. Juli und am 15. September; 1. Mai-Hocketse Bahnhof Höfen, 26. Mai Konzert beim Unimog-Treffen Farrenhof Schmieh, 6./7. Juli Jahresausflug ins Elsass, 13. Juli Auftritt beim Schulfest der Grundschule Höfen, 21. Juli Mitwirkung bei der Kirche im Grünen, 10. Oktober Vereins-Terminbesprechung im Hotel Ochsen, 19./20. Oktober Probewochenende, 1. Dezember Adventskonzert in der Gemeindehalle Höfen.