Höfen

"Eine einmalige und beeindruckende Bilanz"

von Steffi Stocker

Kreis Calw/Höfen. Die Gartenschau in Lahr war tagsüber das Ziel des Kreisverbands der Obst- und Gartenbauvereine KOGV, ehe sie bei der abschließenden Einkehr ihre Hauptversammlung anschlossen. Und die krönte schließlich die Ernennung von Günter Beyle zum Ehrenvorsitzenden des KOGV.

Immer wieder die nötigen Impulse gegeben

"Er scheidet als zweiter Vorsitzender aus dem Vorstand aus, nachdem er viele Jahre unseren Kreisverband nicht nur beruflich begleitete", stellte Kreisvorsitzender Alfred Breitling fest. Denn schon als Fachberater für Obst- und Gartenbau im Landratsamt Calw betreute er von 1953 bis 1991 die Gemeinden und Vereine.

"In dieser Zeit war er Geschäftsführer im Kreisverband, brachte neue Konzepte auf den Weg und organisierte das Projekt ›Unser Dorf soll schöner werden‹", erinnerte Breitling an dessen Wirken. Mehr noch, der in Neuenbürg lebende Ingenieur für Gartenbau war nicht nur in seiner Heimatstadt 50 Jahre Vorsitzender des dortigen OGV, sondern im Kreisverband zunächst zwölf Jahre zweiter Vorsitzender, ehe er 1975 für 17 Jahre den KOGV leitete und dann bis heute dem aktuellen Kreisvorsitzenden Breitling zur Seite stand.

"Eine einmalige und beeindruckende Bilanz, mit der er uns unschätzbare Hilfe war und im Vorstand immer wieder die nötigen Impulse gab", würdigte Breitling das jahrzehntelange Engagement seines scheidenden, inzwischen 89-jährigen Stellvertreters, der "in angenehmer menschlicher Art verstand, offen auch kritische Dinge anzusprechen und einen Konsens zu finden". Vor 21 Jahren erhielt Beyle dafür mit der Medaille in Gold die höchste Ehrung des Landesverbandes und ist seit 13 Jahren Träger der goldenen Bürgermedaille der Stadt Neuenbürg.

"Tag der offenen Gartentür" am 26. Juni

Im Zuge der Neuwahlen erteilten die Mitglieder dem Vorstand erneut ihr Votum und stellten mit Thomas Fischer den neuen Stellvertreter an Breitlings Seite. Seit 28 Jahren prüfte Fischer bisher die Kasse des KOGV und erhielt dafür den "goldenen Apfel mit goldenem Kranz". In Silber ziert der Kranz die Auszeichnung für Jürgen Burkhardt, der seit 20 Jahren mitwirkt, während Volker Elsäßer und Dieter Schwarz jeweils zehn Jahre aktiv sind. Vor fünf Jahren schlossen sich außerdem Anke Kober und Günther Vollmer an.

Zuvor hatte Breitling die drei zurückliegenden Jahre Revue passieren lassen, in denen sich die zwölf Vereine im KOGV mit aktuell 1167 Mitgliedern bei Gartenschauen informierten, vergangenes Jahr in Bad Herrenalb selbst mitwirkten und verschiedene Aktionen durchführten. "Jugendarbeit findet hauptsächlich über Pflanzaktionen, Ferienprogramm und die Aktion saubere Landschaft statt", resümierte der Kreisvorsitzende eine entsprechende Umfrage.

Darüber hinaus berichtete er von der "Knausbirne", die zur Streuobstsorte des Jahres auserkoren wurde und motivierte zur Teilnahme am "Tag der offenen Gartentür" am 26. Juni, bei dem landesweit Private und Vereine mitwirken können. "Spannend wird die Gartenschau im Remstal im kommenden Jahr, erstreckt sie sich doch über 80 Kilometer entlang von 16 Gemeinden", gab der Kreisvorsitzende einen ersten Ausblick.