Höfen

B 294: Arbeiten bald abgeschlossen

von Bernd Mutschler

Höfen - Nach einer leichten Verzögerung nähern sich nun die Arbeiten an der Mauer zwischen der Enz und der B 294 in der Höfener Ortsdurchfahrt nun ihrem Ende und sollen gegen Ende nächster Woche abgeschlossen sein.

Die bereits vorhandene Mauer wird von der Bahnhofstraße bis zur Brücke beim Rathaus um 30 bis 50 Zentimeter mit Stahlbeton erhöht, um einen besseren Hochwasserschutz zu gewährleisten. Derzeit werden die letzten rund 20 Meter betoniert. Für die Stahlbewehrung haben die Arbeiter 980 Löcher mit einer Tiefe von jeweils 20 Zentimetern gebohrt "und dabei einige Bohrer verschlissen", wie der Polier der Baustelle schmunzelnd erzählt.

Straße halbseitig gesperrt

Nach wie vor wird bei Bedarf die Straße tagsüber halbseitig gesperrt, was während der Stoßzeit zu längeren Staus führen kann. Wenn keine Arbeiten stattfinden, abends und am Wochenende ist die Straße normal und ohne Ampelregelung in beide Richtungen befahrbar.

Zusätzlich zu der Erhöhung der Mauer an der Straße wird eine weitere, kleinere Mauer mit einer Länge von etwa 20 Metern und einer Höhe von rund 50 Zentimetern gebaut.