Höfen

Altmühltal erkundet

von Schwarzwälder-Bote

Höfen. Der Obst- und Gartenbauverein Höfen hat für seine Mitglieder und Gäste einen dreitägigen Ausflug ins Altmühltal organisiert. Die Teilnehmer besuchten die niederbayerische Region um Regensburg.

Brauerei besichtigt

Erster Ausflugspunkt war Gunzenhausen, wo bereits die MS Altmühlsee ihre Gäste für eine Rundfahrt erwartete. Nächstes Ziel war die Barockstadt Eichstätt.

Nach einer Kaffee und Bierpause ging es nach Bad Gögging ins Hotel.

Am zweiten Tag war Regensburg an der Reihe. In zwei Gruppen eingeteilt, ging es zunächst über die "Steinerne Brücke" zum Info-Point im Besucherzentrum im Salzstadel und weiter zum Dom und Rathaus.

Die Teilnehmer hatten Gelegenheit und genügend Zeit sich auf eigene Faust in der Stadt umzusehen. Eine weitere Überraschung an diesem Tag war die Brauerei Kuchlbauer in Abensberg. Eine Führung gab Einblick in die Herstellung des Bierbrauens. Den Abend verbrachten die Teilnehmer im Hotel wieder in gemütlicher Runde.

Dank an Vorsitzende

Am letzten Ausflugsstag ging es nach Kelheim an die Hochwasser führende Donau. Ein beliebtes Fotomotiv war die "Befreiungshalle" auf dem Michelsberg. Sehenswert war die Klosterkirche St.Georg der Benediktinerabtei Weltenburg. In der dazugehörenden Klosterschenke gab es noch mal bayerische Schmankerl.

Der Dank ging zum Abschluss an Vorsitzende Renate Kappler, die die erlebnisreiche Tage organisierte.