Hechingen

Ringtreffen in Schlatt: Regen trübt Stimmung beim großen Umzug nicht

von David Scheu

Hechingen-Schlatt - Ausgelassene Stimmung trotz Regens herrschte am Sonntag beim Großen Ringumzug durch Schlatt.

Schlatt glich einem Ameisenhaufen: Tausende Besucher strömten zum absoluten Höhepunkt des Wochenendes, dem Großen Ringumzug des Narrenfreundschaftsrings Zollernalb. Schon am frühen Nachmittag bildeten sich in der Hechinger Unterstadt lange Schlangen vor den Shuttlebussen, die die Besucher entlang der gesperrten B 32 nach Schlatt brachten. Pünktlich zu Beginn des Umzugs um 13.30 Uhr waren aber die allermeisten Gäste eingetroffen.

Rund eine halbe Stunde lang liefen die ersten Gruppen bei bestem Wetter durch die Schlatter Straßen – bis der angekündigte Regen einsetzte. Der konnte der guten Stimmung aber kaum was anhaben: Viele Besucher waren mit Regenjacken und Schirmen ausgerüstet, während sich die Narren mit teils akrobatischen Einlagen warmhielten: Die Hechinger Zollerhexen zeigten etwa wieder ihre berühmte Pyramide. Nach Ende des Umzugs gings ins Festzelt, und man ließ das Super-Wochenende im Trockenen ausklingen.

Der Samstagnachmittag gehörte dem Nachwuchs. Beim traditionellen Kinderumzug zog der Narrensamen durch den Ort.

Den Auftakt der Feierlichkeiten machte der Ringabend am Freitag.

Zuvor haben wir die Zunft beim Aufbau besucht: