Hechingen

Realschule wegen Alarm evakuiert: Brandstiftung?

von (sb/pz)

Hechingen - Ein qualmender Jutebeutel neben einem Klassenzimmer hat am Mittwoch an der Realschule Hechingen einen Brandalarm ausgelöst. Ein Lehrer fand kurz vor 12 Uhr die mit Holz gefüllte Tasche und warf sie ins Freie. Die Schule wurde vorsorglich evakuiert.

Aufregung an der Realschule in der Tobelstraße: kurz vor Mittag löste ein Melder einen Brandalarm aus. Alle Schülerinnen und Schüler verließen daraufhin zusammen mit ihren Lehrern auf dem schnellsten Weg das Schulgebäude.

Grund für den Alarm war ein mit Holz gefüllter Jutebeutel, aus dem heraus es qualmte. Ein Lehrer fand die Stofftasche in einem Vorraum neben einem Klassenzimmer und beförderte sie nach Draußen. Die Tasche mit den glimmenden Holzteilen wurde von der Feuerwehr abgelöscht.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand spricht einiges dafür, dass der Jutebeutel bewusst angezündet wurde. Im Fokus von Staatsanwaltschaft und Polizei stehen zwei Schüler, die kurz vor dem Alarm wegen ungebührlichem Verhalten den Unterricht verlassen mussten. Ein Ermittlungsverfahren wegen versuchter schwerer Brandstiftung ist eingeleitet. Die Ermittlungen laufen.