Hechingen

Irma-West-Fest: Umzug bunt und fröhlich

von Sabine Kappe

Hechingen - Historisch, bunt und fröhlich ging es am Sonntag in Hechingen zu. Beim Umzug anlässlich des Irma-West-Kinder- und Heimatfestes waren in 45 verschiedenen Gruppen insgesamt rund 2500 Teilnehmer mit dabei.

Bei strahlendem Sonnenschein säumten auch dieses Jahr wieder zahllose Besucher die Umzugsstrecke und jubelten den Kostümierten zu. Vor dem offiziellen Beginn des Umzugs präsentierten sich der große und kleine Siedershof aus Schwäbisch Hall mit seinen Tanzpaaren, Trommlern, Pfeifern, Schützen und dem Spielmannszug den Zuschauern. Die Route führte die Gruppen von der Bahnhofstraße, über die Haigerlocher Straße hin zum Festplatz im Weiher.

Mit dabei waren natürlich zahlreiche historische Figuren wie Fred West mit Frau oder Fürst Friedrich Wilhelm Constantin mit Fürstin Eugenie. Die Alb-Kamele wurden von den Zuschauern mit viel "Oooooh" und "Aaaaah" bewundert. Darüber hinaus präsentierten sich die Hechinger Stadtteile in unterschiedlichen, bunten und einfallsreichen Kostümen. Ebenso die Schulen und Kindergärten der Stadt. Für den musikalischen Teil waren die Musikvereine und Trommler zuständig.

Der große Festumzug ist zwar Höhepunkt, aber lange nicht das Ende des Festes. Das bunte Treiben setzte sich am Sonntagnachmittag auf dem Festgelände fort. Auch für die kleinsten Besucher wurde Programm in der Pfadfinderjurte geboten.

Am Montag gibt es zwischen 13.30 und 18 Uhr verbilligte Fahrpreise beim Vergnügungspark. Außerdem bieten die Hechinger Kindergärten von 14 bis 17 Uhr eine Bastelwerkstatt an und Klausi Klücklich, Seifenblasendompteur und Clown, tritt auf. In der Pfadfinderjurte steigt ab 19 Uhr "It’s over-Party" mit DJ Playlist. Das große Brillantfeuerwerk auf dem Festplatz ist schließlich auf 22.45 Uhr angesetzt.