Hechingen

Guter Name über die Ortsgrenze hinaus

von David Scheu

Tänze zu bekannten Musicals und auch zwei Ehrungen gab es am Wochenende bei den Feierlichkeiten zum 45. Jubiläum der Gymnastik-Abteilung des TSV Stein.

H echingen-Stein. Rund 200 Gäste waren am Sonntagnachmittag in die gut besuchte Auchterthalle nach Stein gekommen. Nach der Begrüßung durch Abteilungsleiterin Gisela Laub zeigte die Gymnastik-Abteilung dann mit ihren über 200 Mitgliedern ihre Vielfalt: Alle derzeit aktiven Gruppen stellten sich auf der Bühne vor.

Während die Gymnastik-Gruppen ihre Geräte auf der Bühne präsentierten, unterhielten die Tanzgruppen der Kinder und Jugendlichen mit mehreren Modenschauen zum Thema Musical: Getanzt wurde unter anderem zu "Der König der Löwen", "Tanz der Vampire" und "Mamma Mia". Dabei kam auch die besondere Form der Bühne zum Tragen, deren Laufsteg etwa zehn Meter in den bestuhlten Bereich hinein reichte.

Zu Gast in Stein war Jürgen Koch, Präsident des Turngaus Zollern-Schalksburg. Stein habe in Sachen Turnen und Tanzen über die Ortsgrenzen hinaus einen guten Namen, sagte Koch und fand besonderen Gefallen an der Auchterthalle: "Die Halle hier ist echt klasse, ich habe noch nie irgendwo farbige Fenster gesehen." Im Anschluss daran nahm Koch dann noch zwei Ehrungen vor. Der Ehrenbrief des Deutschen Turnerbundes ging an Alexandra Supper, die unter anderem die überregional bekannte Männer-Tanzgruppe "Die Flotten Hosen" trainiert. "Niemand in Stein hat es mehr verdient als Sie", sagte Koch. Daniela Danner erhielt derweil für ihr jahrzehntelanges Engagement die Ehrennadel in Bronze des Schwäbischen Turnerbundes.