Hechingen

Bürgermeisterin wieder in den Schlagzeilen

von Regina Schwenk

Hechingen - Sie ist Stadtgespräch: Dorothea Bachmann (51). Mit einem pikanten Vorfall hat es die Bürgermeisterin von Hechingen in die "Bild am Sonntag" geschafft. Recht sein dürfte ihr diese Publicty wohl kaum.

An ihrem Arbeitsplatz Hechingen ist die Zeitungsausgabe mit der anrüchigen Story so gut wie vergriffen. Doch die Mutter von drei Kindern ist nicht zum ersten Mal in den Schlagzeilen. Mitte März gerieten Bachmann und ihr Noch-Ehemann Axel auf dem Parkplatz des Rathauses in Streit, die Polizei musste eingreifen. Sie werde sich von ihrem Mann trennen und lebe bereits nicht mehr im Hechinger Stadtteil Boll, ließ Bachmann damals vom Ersten Beigeordneten Philipp Hahn bekannt geben. Danach war Bachmann mehrere Wochen krank geschrieben.

Kreistagsmandat niedergelegt

Der private Zwist hatte für die Bürgermeisterin auch berufliche Konsequenzen. Da ihr neuer Wohnsitz außerhalb des Zollernalbkreises liegt, musste sie ihr Kreistagsmandat niederlegen.

Vor knapp zwei Wochen soll es nun laut "Bild am Sonntag" erneut zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen den Eheleuten gekommen sein. Wieder auf einem Parkplatz, diesmal allerdings nicht in Hechingen, sondern bei Radolfzell. Bachmann - die sich mit einem Begleiter auf dem Parkplatz aufgehalten haben soll - habe die Polizei zu Hilfe gerufen, berichtet das Blatt. Ihr Ehemann habe sich darafhin mit seinem Pkw aus dem Staub gemacht.  

Dienstwagen sichergestellt

Nach dem neuerlichen Vorfall soll Axel Bachmanns Anwesen in Hechingen von der Polizei durchsucht, der Dienstwagen der Bürgermeisterin sichergestellt worden sein.

Aktuell ist Bachmann wieder krank geschrieben. Die Menschen in Hechingen dürften sich indessen nur eines wünschen: dass endlich wieder Ruhe einkehrt im Rathaus.