Hausach

Gastgeber Hausach schlägt großen Favoriten

von Bernhard Heizmann

Die Jugendabteilung des SV Hausach hat die Premiere des ersten Kies-Uhl-Cups bravourös gemeistert. 40 Teams standen sich an zwei Tagen gegenüber und die "jungen Wilden" gingen mit viel Freude und Begeisterung in die Spiele dieses Turniers.

Premiere feierten auch die neuen Banden des Spielfeldes, die dank der Unterstützung des Hauptsponsora der Firma Kies-Uhl, angeschafft wurden. Die Bande hat die AH-Abteilung des SVH am Freitagabend zusammen mit den Mitarbeitern der Hausacher Firma Baumann aufgebaut, um sie anschließend mit einer Trainingseinheit einzuweihen.

Am Samstagmorgen um 9 Uhr eröffneten die Bambini aus Hausach und Kirnbach das zweitägige Turnier, bei dem die Teams aus Wolfach, Steinach, Oberwolfach, Zell a.H. Fischerbach, Schiltach, SG Elzach-Yach und eine zweite Mannschaft des Gastgebers am Start waren. Die Spiele wurden im Fairplay- Modus abgewickelt, der Spaß stand im Vordergrund. Die Spieler waren engagiert bei der Sache und wurden von Eltern und Zuschauern lautstark unterstützt und angefeuert. Nach 20 Spielen und kurzer Pause gab es die Belohnung für ihre Leistungen, die Nachwuchskicker freuten sich über eine Medaille und einen Adventskalender, die sie wie alle teilnehmenden Kinder aus den Händen von Jugendleiter Swen Wieland und Meike Beck-Uhl, Chefin vom Hauptsponsor Kies-Uhl erhielten.

Im Anschlus folgten nach der Mittagspause die Spiele der F-Jugend mit Elzach/Yach, Kirnbach, Wolfach I und Wolfach II, Fischerbach, Seelbach, Oberwolfach, Lahr und Hausach I sowie Hausach II. Auch diese Spiele wurden im Fairplay Modus gespielt und auch in dieser Altersgruppe erhielt nach Ende der Spiele jeder Akteur eine Medaille und einen Adventskalender als Belohnung für ihre Leistungen.

Am Sonntagmorgen erfolgte der Anpfiff für die E-Jugendlichen, bei denen zehn Mannschaften am Start waren und wie am Vortag gab es für die Zuschauer gute und spannende Matches zu verfolgen. Gruppe 1: Schramberg, Wolfach, Seelbach, Hausach 1 und Steinach – Gruppe 2: Schapbach, Oberwolfach, Elzach/Yach, Fischerbach und Hausach II. Nach Ende der Vorrundenspiele, mit insgesamt 70 Toren, gab es folgende Halbfinalbegegnungen:: Spvgg 08 Schramberg musste gegen den SV Schapbach ran und Gastgeber Hausach forderte den FS Elzach/Yach heraus, wo es zwei klare Siege gab. Schapbach siegte mit 4:1 gegen Schramberg und Hausach reüssierte mit 3:0 gegen Elzach/Yach. Im Finale entwickelte sich ein spannendes Spiel, das hin und her wogte und nach Ende der zehnminütigen Spielzeit stand es 1:1, ein Siebenmeterschießen musste über Sieg und Niederlage entscheiden, in dem der SV Schapbach die glücklichere Mannschaft stellte und somit bei der anschließenden Siegerehrung den großen Wanderpokal in Empfang nahm und sich den Beifall der zahlreich erschienen Fußballfans abholte.

Nach kurzer Unterbrechung starteten die D-Jugendmannschaften am Nachmittag in ihre Gruppenspiele, wo unter anderem auch die Mannschaften des FC 08 Villingen, der FV Schutterwald und der SC Lahr die Einladung des SV Hausach annahmen und das Teilnehmerfeld neben den Mannschaften aus Kirnbach, Fischerbach I und Fischerbach II , Schapbach, Oberwolfach, Hausach I und Hausach II sicherlich bereicherten. In den Vorrundenspielen setzten sich der SV Hausach und der FC Kirnbach in Gruppe eins durch, in der zweiten Gruppe war der FC 08 Villingen und der SV Schapbach für das Halbfinale gerüstet. Im Semifinale bsiegte Hausach den SV Schapbach mit 4:1 und der FC 08 Villingen schlug in einer spannenden Begegnung den FC Kirnbach knapp mit 3:2. Somit standen sich der FC 08 Villingen und der SV Hausach im Finale gegenüber. Das Finale entwickelte sich zu einem spannenden Duell, in dem der Favorit aus Villingen mit 1:0 in Führung ging. Hausach spielte jedoch sehr gut mit und erzielte den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleichstreffer. Beim 1:1 blieb es bis zum Schlusspfiff, ein Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen, in dem der Gastgeber das glücklichere Team stellte, der seinen Erfolg dementsprechend ausgiebig feierte und bei der anschließenden Siegerehrung den Siegerpokal in Empfang nehmen durfte.

Auch bei der E-Jugend und bei der D- Jugend führte die Siegerehrung die Schirmherrin Maike Beck-Uhl und der Jugend Ausschuss des SV Hausach durch.

Hausachs Jugendleiter Swen Wieland konnte mit dem Ablauf der zweitägigen Veranstaltung sehr zufrieden sein und sprach von einem rundum gelungenem Wochenende. Sein besonderer Dank galt den Sponsoren und Spender dieses Turniers, den zahlreichen Helfern, Freunden des Vereins, den Eltern der SVH-Kinder, den Jungs der C-Jugend, den aktiven Mannschaften und der AH-Abteilung für ihre Hilfe bei diesem großen Event in der Hausacher Tannenwaldhalle. Der Dank gilt natürlich auch allen Mannschaften mit deren Trainer und Betreuern für die Teilnahme an diesem Turnier, verbunden mit der Hoffnung, sie auch beim zweiten Kies-Uhl-Cup allesamt wieder als Gast in Hausach begrüßen zu können.