Haiterbach

Laube und Bacher sind Ehrenmitglieder

von Jacqueline Geisel

Beim TSV verabschiedeten sich fünf langjährige Ausschussmitglieder aus ihren Ämtern – aber nicht ohne eine Ehrung. Bei der Hauptversammlung im Sportheim bekamen sie Applaus von den Mitgliedern und Auszeichnungen vom Vorstand.

Haiterbach. Bernd Laube hatte verschiedene Posten bei der Volleyballabteilung, war dritter Vorsitzender und 14 Jahre lang Schriftführer. Insgesamt kommt er auf 35 Jahre im Ausschuss. Dafür ernannte ihn der TSV Haiterbach nun zum Ehrenmitglied.

Ebenfalls neues Ehrenmitglied ist Gert Bacher. Er war sechs Jahre lang Jugendleiter der Turnabteilung und ab 1995 Abteilungsleiter beim Turnen.

Bernd Schuon war bereits stellvertretender Jugendleiter beim Turnen und seit 2001 Beiratsmitglied. Er bekam die STB-Ehrennadel in Silber. Daniel Schuon war 14 Jahre im Beirat tätig und wurde dafür mit der DTB-Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Auch Robin Hutzel gab seinen Posten im Beirat auf.

Bernd Laubes Schriftführerposten konnte bei den Wahlen nicht neu besetzt werden. Das Amt wird nun ein Beiratsmitglied kommissarisch ausführen. Dafür konnte der zuvor vakante Posten des Abteilungsleiters Leichtathletik mit Benjamin Hartmann besetzt werden. Und auch ein Beiratsmitglied der Schwimmabteilung wurde mit Barbara Olsowski gefunden.

Ebenfalls neu im Gremium sind Christina Hennig als Abteilungsleiterin Turnen und Timo Thal als Abteilungsleiter Fußball. Marcel Bohnert, Armin Gudath, Kai Klenk und Manuel Schrag sind neu als Beiratsmitglieder der Fußballer dazugestoßen. Das wiedergewählte Fußball-Beirats-Team besteht aus Marc Bohnert, Michael Kaupp, Michael Schuon, Nicki Wolleydt, Silas Klenk und Florian Scheu.

Den Vorsitz teilen sich weiterhin Christine Renz, Werner Helber und Ulrich Schnaidt. Die Kasse hütet Jürgen Buhl, Sonja Hutzel steht ihm dabei zur Seite. Otto Gutekunst fungiert weiterhin als technischer Leiter.

Jan Naumann leitet stellvertretend die Turnabteilung. Um die Turnerjugend kümmert sich Nicole Birkle, ihre Stellvertreterin ist Jennifer Lugibihl. Um die Elementargruppen kümmert sich Monika Kieks-Schuon, um die Fit- und Gesund-Kurse Sandra Grimm und Melanie Wolleydt.

Die stellvertretende Abteilungsleitung beim Fußball liegt in den Händen von Sven Killinger. Thomas Stehle kümmert sich um die männliche Fußballjugend, Dario Bozicevic vertritt ihn. Ute Sternhuber leitet weiterhin die Schwimmabteilung.

Als Beiratsmitglieder Turnen fungieren Alexander Haizmann, Axel Schnaidt und Jasmin Weihing. Der Posten des Öffentlichkeitsreferenten bleibt weiterhin unbesetzt. Die Kasse prüfen Thomas Rapp und Thomas Scheu.

In Zukunft sollen die TSVler aktiver bei Arbeitseinsätzen anpacken. Deswegen stellte der Vorstand den Antrag, in Zukunft einen Arbeitseinsatz im Jahr als verpflichtend festzusetzen. Bei sieben Gegenstimmen und zwei Enthaltungen bei 83 Stimmberechtigten war die Versammlung dafür. Ab diesem Jahr muss also jeder Aktive ab 16 Jahren sowie die Eltern von Kindern zwischen sechs und 15 Jahren jährlich einen Arbeitseinsatz leisten. Ansonsten sind 20 Euro zu zahlen. Die Gebühr greift jedoch erst ab 2020.

Die Fit- und Gesund-Kurse sind davon ausgenommen, ebenso die passiven Mitglieder sowie Eltern von Kindern unter sechs Jahre.

Aufgrund der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) musste der Verein seine Satzung um einen neuen Paragraphen ergänzen. Die Versammelten stimmten geschlossen dafür.

Im Fit- und Gesund-Bereich hat der TSV vergangenes Jahr 27 Kurse angeboten, was etwa 1200 Teilnehmern entspricht. Seit diesem Jahr ist der Verein Lizenznehmer der Les-Mills-Kurse. Am 25. Mai feiert der TSV dieses erfolgreiche Angebot mit einer Fitness-Party in der Kuckucks-Halle.

Die Aktiven bei den Turnern starteten nach einer Saison Pause wieder in der Kreisliga Nord. Die Mädchen nahmen wieder verstärkt an Wettkämpfen teil.

Die beiden Herrenmannschaften der Fußballer haben ihr sportliches Ziel zwar nicht erreicht, aber es geht wieder aufwärts. Die Frauen sind gut in die Saison gestartet, haben dann aber ein wenig nachgelassen.

Am Schwimmen nehmen derzeit etwa 60 Kinder teil. Zu den Höhepunkten zählte das "Swim and Fun", außerdem organisierten die Schwimmer ein Meerjungfrauen-Angebot für das Sommerferienprogramm.

Die Leichtathleten haben sich vorgenommen, einen Wettkampf pro Monat zu bestreiten. Seit Oktober gibt es einen Lauftreff, dem sich gerne noch Interessierte anschließen können.