Haigerloch

Richtiges "Fensterln" will gelernt sein

von Von Thomas Kost

In ihren bunten Clownskostümen ist die Lyra Bittelbronn jedes Mal ein Blickfang bei den Fasnetsumzügen in der Gegend. Der Fasnetsdienstag aber, den verbringen die Musiker zuhause und feiern mit den Bittelbronnern Fasnet.

Haigerloch-Bittelbronn. Morgens geht es los, dann spielt die "Lyra" zuerst durch den Flecken und öffnet danach das Bürgerhaus. Dort herrschte auch diesmal schon zum Mittagessen viel Betrieb und für Kinder gab es danach ein närrisches Unterhaltungsprogramm mit Musik und Tanz.

Kurz nach 18 Uhr fiel dann der Startschuss für den Musikerball. Und dieser hatte dem zahlreichen erschienenen Publikum wieder einige Highlights zu bieten.

Eine kleine Besetzung des Musikvereins heizte die Stimmung an und danach begrüßte zunächst Robert Sauter die Gäste und dann führte Regina Sauter gekonnt durchs Programm. Um den einen oder anderen Witz war sie dabei nicht verlegen: Was ist eine Blondine zwischen zwei Holländern? Noch lange nicht die Dümmste...

Dennis Glatz und Daniel Piper versuchten sich als "Hannes und der Bürgermeister" am Formulieren einer Ansprache, die am Ende ziemlich schräg wurde. Dann schlugen Uli Kost, Martin Fischer, Susi Schullian und Melanie Fechter als Übersetzerin das 666. Kapitel des Bittelbronner Fasnet-Dauerbrenners "Alt-Bayerisch für Einsteiger" auf. Diesmal ging es ums den legendären Brauch des "Fensterln" – das Publikum bog sich dabei vor Lachen.

Wie bereitet man ein Brathähchen zu? Diese Frage beschäftigte Alexander Kost, Bernd Pfister und Andrea Pfister. Danach legte Melanie Fechter einen schönen Auftritt als polnische Pflegekraft Magda hin, die man aus der gleichnamigen RTL-Fernsehserie kennt.

Den Schlusspunkt setzte der erste Bittelbronner Mädchenchor. Musikerinnen hatten den Evergreen "Auf der Vogelwiese" so umgedichtet, dass er auf die "Lyra" passte. Weil alles Schöne aber mal enden muss, ging auch die Bittelbronner Fasnet mit dem Verbrennen der Strohpuppe vor dem Bürgerhaus und dem Trauermarsch zu Ende.