Haigerloch

Gästen Schnaps mit heißen Früchten serviert

von Carola Lenski

Haigerloch-Trillfingen. Der Nikolaus kommt nicht mehr! Stattdessen wurde bei der Dorfweihnacht des Trillfinger Jugendhauses Tresor ’99 mitten auf dem Dorfplatz eine Après-Ski-Party gefeiert.

Nicht, weil sie nicht mehr zeitgemäß sind, glänzten Nikolaus und Knecht Ruprecht bei der Dorfweihnacht des Jugendhauses mit Abwesenheit. Ganz im Gegenteil. Aber die Resonanz auf den Auftritt des Nikolauses im vergangenen Jahr war so mager, dass diesmal Geschenkesack und Rute zuhause blieben.

50 Geschenksäckchen hatten die beiden bei der letztjährigen Dorfweihnacht noch im Gepäck, die an Kinder und Gäste verteilt werden sollten. Die Kosten für die Geschenke trug das Jugendhaus. Doch leider war nur ein einziges Kind, ein Bub, zur Dorfweihnacht gekommen, erklärte Jugendhaus-Vorstand Sebastian Wegenast etwas enttäuscht. Also verzichtete man diesmal auf die Aktion. Stattdessen gab es eine Après-Ski-Party im Festzelt. Anstelle von Nüssen gab es für den kalten Abend Heiße Kurze, Schnaps mit heißen Früchten an der Bar sowie Glühwein, Bier und nicht-alkoholische Getränke. Für Hungrige gab es Rote Würste und Schupfnudeln.

Zu vorgerückter Stunde fanden sich schließlich immer mehr Leute auf dem Dorfplatz ein, um die vom Jugendhaus gebotene Gelegenheit zu nutzen, in der Vorweihnachtszeit noch einmal zusammen zu kommen.

Ob Nikolaus und Ruprecht inkognito dorfwärts gezogen waren und es beim Après Ski des Jugendhauses bei einem Gläschen Marillenschnaps krachen ließen, kann man nur vermuten.