Haigerloch

Ein Leben, das nicht nur Sonnenschein kannte

von Carola Lenski

Haigerloch-Stetten. Corinna Schneider hatte mit Unterstützung ihres Magnetschmuck-Unternehmen am Donnerstag prominenten Besuch nach Stetten gelotst. Joey Kelly von der populären Pop- und Folkband "The Kelly Family", trat in der Glückaufhalle als Redner und Motivator auf.

Unter dem Titel "No Limits – keine Grenze" schilderte Kelly humorig seinen Lebensweg als Teil der berühmten Musikerfamilie aber auch als erfolgreicher Ausdauersportler und Unternehmer.

Die Geschichte der Kelly Family besteht beileibe nicht nur aus eitel Sonnenschein, sie erlebte auch harte Zeiten. Kaum einer weiß das nach 18 Jahren Existenzkampf auf der Straße besser als Joey Kelly. Mit einem unerschütterlichen Glauben an den Erfolg hätte seine Familie jedoch davon geträumt, mit ihrer Musik irgendwann erfolgreich zu sein und große Stadien zu füllen. 1994 gelang der Durchbruch.

Aber auch als Sportler war Joey Kelly erfolgreich und stellte unzählige Rekorde auf. Er nahm unter anderem teil am Badwater Run im Tal des Todes in den USA, einem der härtesten Ultramarathons der Welt oder marschierte in 17 Tagen und 23 Stunden zu Fuß 900 Kilometer von Wilhelmshaven bis an die Zugspitze – ohne Geld und nur mit einer Plane für 9,24 Euro aus dem Baumarkt zum Schutz vor dem Wetter ausgestattet.

Ganz wichtig im Leben, so betonte Kelly in seinem gut einstündigen Vortrag, sei es, sich Ziele zu setzen und diese zu verfolgen. Oft ziehe man Grenzen, wo gar keine seien. Und wenn man glaube, man sei am Limit, gingen immer noch 30 Prozent zusätzlich.

Bei der Autogrammstunde am Schluss des Motivationsvortrages drängte sich das Publikum in der voll besetzten Halle zahlreich um Kelly, der sich auch bereitwillig für Fotos mit seinen Fans zur Verfügung stellte.

Ausgestellt und zum Kauf angeboten wurden bei der Veranstaltung auch Produkte der Firma Energetix.