Haigerloch

Altenwerk stimmt fröhliche Lieder an

von Schwarzwälder Bote

Haigerloch-Weildorf. Närrisch gab sich das Altenwerk Weildorf bei seiner Zusammenkunft im Fasnetsmonat Februar. Im Pfarrhaus herrschte in kürzester Zeit ausgelassene Stimmung.

Siglinde Hertkorn und Irma Eger hatten dafür gesorgt, dass es ein schöner Nachmittag wurden – nicht nur wegen der Berliner und Löffel-Küchle, die es bei der Fasnet zum Kaffee immer gibt. Schon in ihren Begrüßungsworten sorgen sie für Heiterkeit und im Laufe des Nachmittags noch einmal, als sie sich als zwei vornehme Damen über den Inhalt einer Damenhandtasche unterhielten. Else Heim trug außerdem ein Gedicht darüber vor, was denn alles in den Mülleimer gehört.

Große Freude herrschte, als die Kindergartenkinder, begleitet von Leiterin Dagmar Gauss und ihren zwei Kolleginnen, im Pfarrhaus auftauchten. Mit Liedern wie "Mir Storchen, mir Storchen" stimmten sie auf die Fasnet ein. Und auch Musiker Günter Stehle mit seinem Akkordeon sorgte dafür, dass die fröhliche Runde im Pfarrhaus manches Lied anstimmte. Zum Abschluss des gelungenen Nachmittages gab es Heiße Rote zum Vesper.