Gutach

Es wird musikalisch im Freilichtmuseum

von Schwarzwälder Bote

Gutach. Unter dem Motto "As time goes by" feiert das Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof am Sonntag, 19. Mai, in Zusammenarbeit mit dem evangelischen Kirchenbezirk Ortenau einen heiteren, aber auch besinnlichen und sehr musikalischen Tag. Den Auftakt bildet um 11 Uhr ein von Pfarrer Hans-Michael Uhl aus Haslach gehaltener Gottesdienst, der von einer Musikgruppe begleitet wird, die sich um die Sängerin und Keyboard-Spielerin Johanna Miller formiert hat. Texte von Martin Luther-King und Lieder von Bob Dylan beschreiben inhaltlich Zukunftsvisionen von früher und heute.

Diesem Thema haben sich auch die weiteren an diesem Tag auftretenden Künstler verschrieben. An verschiedenen Plätzen im Museum werden Lieder zu hören sein, die einmal geschrieben wurden, um die Welt zu verändern – oder vielleicht einmal das Leben eines einzelnen Menschen verändert haben. Die Museumsbesucher dürfen sich neben Johanna Miller und ihrer Band auf die Auftritte von Marco Pereira, Cindy Blum sowie Roland Jäckle freuen, der sich mit der Sängerin Hanna Schiekover zum Duo Snapshot zusammengeschlossen hat. Um 14 Uhr versammeln sich alle Künstler, um zusammen Lieder zu spielen und zu singen.

Auch die Kinder können sich musikalisch beteiligen, denn in der Offenen Werkstatt für Familien haben sie von 11 bis 16 Uhr die Gelegenheit, urige Instrumente bauen.

Am Sonntag, 26. Mai, findet im Freilichtmuseum erstmalig eines der insgesamt elf Konzerte des Internationalen Chorfestivals Baden statt. Ab 11 Uhr können die Besucher dem Chortreffen der Sängerinnen und Sänger beiwohnen. Die teilnehmenden Chöre, Vox Populi Project aus Mexiko, Bangkok Voices aus Thailand, Lesedi Show Choir aus Südafrika, Tsubasa aus Japan und Koris Austrums Riga aus Lettland, halten ihre Einzelkonzerte vor der Kulisse der Schwarzwälder Höfe. Neben den internationalen Chören dürfen sich die Museumsbesucher auf ein weiteres Ensemble aus der Region freuen, die Wolftalspatzen aus Oberwolfach.

Weitere Informationen: www.vogtsbauernhof.de