Glatten

Dorfrocker spielen auf Dirndl- und Lederhosenparty

von Sabine Stadler

Glatten - Sehr gut besucht war das große Festzelt am Samstagabend bei der 43. Sportwoche des SV Glatten. Zwei Stimmungsbands sorgten bei Musik zum Mitmachen für gute Laune und dafür, dass die Gäste zum Teil sogar auf den Tischen tanzten.

Dirndl und Lederhosen so weit das Auge reichte, ein gut gefülltes Zelt und ordentlich Stimmung: Die Veranstalter zeigten sich, wie in den Vorjahren, äußerst zufrieden. Die "Dirndlknacker" und die "Dorfrocker" heizten dem Partypublikum kräftig ein und sorgten für ausgelassene Stimmung.

Den Auftakt am Samstagabend übernahmen die bayerischen "Dirndlknacker", die ihrem Motto "rockige Volxxmusik – volkxxtümliche Rockmusik" mehr als gerecht wurden. Zwischen Liedern von Helene Fischer und Songs von Bon Jovi reichte das Cover-Repertoire der neunköpfigen Gesangsformation, die den Darbietungen ihre persönliche Note gab und für einen tollen Auftakt zur langen Partynacht sorgte.

Publikum tanzt auf Tischen und Bänken

Als zweiter Music-Act des Abends stürmten die "Dorfrocker" die Bühne im Glattener Festzelt. Beste Stimmung herrschte von der ersten Sekunde an. Die Brüder Markus, Philipp und Tobias Thomann aus dem 900-Seelen-Dorf Kirchaich in der Nähe von Bamberg und ihre Band mit Freddy am Keyboard, Fips an den Drums und Jens am Bass starteten von Anfang an voll durch. Mit ihrem Crossover aus rockigem Party-Sound und Ohrwürmern, die selbst Nichtkenner von Anfang an mitsingen, begeisterten sie ihr auf Feiern ausgelegtes Publikum – egal ob Jung oder bereits in fortgeschrittenerem Alter.

Im Repertoire der aus TV-Shows bekannten Gruppe war für jeden Geschmack etwas dabei. Mitsingen war angesagt bei Liedern wie "Freibierotto" oder "Bolzplatzhelden", ein Song, für den das Begleitvideo in Kooperation mit der Jugendfeuerwehr aus Altensteig-Übersteig entstanden war. Bei diesem Lied konnten die Gäste durch viel lautes Mitsingen das zum Titel passende T-Shirt gewinnen.

Zwischendurch gab’s mit "I love Rock ’n’ Roll", "Sweet Home Alabama" und "Here I go Again" eine Runde Coversongs, bevor es mit eigenen Liedern der "Dorfrocker" weiterging. Mitgebracht hatten sie auch die "Schwarzwald Marie", bei der die Gäste im Zelt hüpften, dass der Holzboden nur so wackelte.

Für all die Ehrenamtlichen beim SV Glatten, die sich bei der Sportwoche an den fünf Tagen um das leibliche Wohl und auch sonst um alles Organisatorische und Logistische kümmerten, sangen die spritzigen Bayern "Echte Freunde", während sich die Festbesucher in den Armen lagen.

Egal ob bei "Wieder alles im Griff", "Tausend Träume" oder – mit Grüßen von Matthias Reim – "Verdammt ich lieb dich": Die Stimmung war ausgelassen und friedlich. Dabei standen die Besucher auch auf Tischen und Bänken, grölten mit und winkten im Rhythmus der Musik.

Fehlen durfte natürlich auch nicht das bekannte Stück "Dorfkind", das den Abschluss des Auftritts der "Dorfrocker" einläutete, die noch einen Tag zuvor im "Bierkönig" auf Mallorca aufgetreten waren. Die Bühne in Glatten durften sie erst nach mehreren Zugaben, darunter ein Schunkellied, verlassen. Bis weit in die Nacht wurde weitergefeiert. Den musikalischen Part übernahmen dabei erneut die "Dirndlknacker".

Bereits in der Nacht zuvor hatte bei der "Feel the Smile"-Party mit DJ Mike Candys beim überwiegend jüngeren Publikum beste Stimmung geherrscht. Lokale DJs hatten schon "gut vorgeheizt". Bis Mitternacht und dem Auftritt von Mike Candys, der gegen 0.30 Uhr begann, füllte sich das Zelt immer mehr. Im Publikum konnte keiner mehr stillstehen, die Besucher tanzten und sangen mit. Eine tolle Lichtshow gab’s obendrauf.