Geislingen

Sportlich gutes Jahr abgeschlossen

von Schwarzwälder Bote

Geislingen. Die Vereinsjugend hat bei der Hauptversammlung der Schachfreunde Geislingen im Mittelpunkt gestanden. Der Vorsitzende Martin Renner berichtete er von einer aus sportlicher Sicht guten Saison. Die erste und dritte Mannschaft konnten ihre Klasse halten, der zweiten Mannschaft gelang der direkte Wiederaufstieg in die A-Klasse.

Einzelheiten dazu gab es in den Berichten des Spielleiters Robert Sutina und der Mannschaftsführer. Besonders wurde der Erfolg der dritten Mannschaft in der C-Klasse betont. In sieben von neun Spielen betrug das Durchschnittsalter 14 Jahre, sonst 20,7. Trotzdem konnte man vom Vorjahresplatz 9 auf Platz 4 in der Tabelle klettern.

Besonders stolz ist der Verein auf das Abschneiden bei den Jugendgrandprix-Veranstaltungen: Die Schachfreunde Geislingen wurden bei allen vier Veranstaltungen von Luis Schmidt, Manuel Schmid und Simon Schmid erfolgreich vertreten.

Manuel Schmid ging beim letzten Grandprix als Sieger U16 hervor. Simon Schmid konnte in der Kategorie U14 je zwei Mal Platz 2 und Platz 1 belegen. Damit war er der erfolgreichste Spieler U14 des gesamten Grandprix. Der Vorsitzende Renner lobte die fleißige Teilnahme der drei Jugendlichen und überreichte Geschenke.

Die Ausführungen des Interims-Kassierers Rudi Teichmann ließen auf ein wirtschaftlich starkes Jahr schließen. Teichmann wurde einstimmig als Kassierer gewählt, als Kassenprüferin Annette Fischer.

Bei den Mitgliederehrungen, wurde Martin Renner für 25 Jahre aktiv sowie Markus Schlaich und Vasiliy Ott für jeweils 20 Jahre geehrt . Für zehn Jahre Mitgliedschaft erhielten Ingrid Schoppenhauer und Robin Kunz Vereinsurkunden. Im kommenden Jahr feiert der Verein 30-jährges Bestehen.