Gefahr im Internet

Manipulierte Kindervideos: Polizei warnt

von (janö)

Region - Die Polizei warnt vor einem gefährlichen Internet-Trend. In einem auf Facebook geposteten Video des Polizeipräsidiums Freiburg heißt es: "Im Netz sind verstörende Kindervideos aufgetaucht, in denen Figuren eingeblendet werden, die den Zuschauer auffordern sich selbst zu verletzen oder sogar zu töten. Andere Videos wiederum zeigen die Helden eurer Kinder, wie sie bösartige, strafbare Dinge anstellen, die definitiv nicht jugendfrei sind."

Aufgeschlagen sind die manipulierten Videos bislang vor allem in den USA, Großbritannien und Spanien. In Deutschland, versichert ein Sprecher des Social-Media-Teams des Präsidiums in Freiburg, seien bislang noch keine Fälle bekannt. Die Polizei wolle die Eltern jedoch für das Thema sensibilisieren, bevor die Welle nach Deutschland schwappe. Denn was für Erwachsene schon an der Überschrift als Parodie erkennbar sei, könne für Kinder schwer vom Original zu unterscheiden sein. Eltern, mahnt die Polizei, sollten daher ein wachsames Auge auf die Internetaktivitäten ihrer Kinder haben.

Das Video des Polizeipräsidium Freiburg auf Facebook: